Bilanzpressekonferenz 2019 der Volksbank in Südwestfalen eG

LÜDENSCHEID, 09.02.2019 – Mit ordentlich Rückenwind ist die Volksbank in Südwestfalen nach der Fusion der Volksbank im Märkischen Kreis und der Volksbank Siegerland in das neue Geschäftsjahr gestartet. In ihrer ersten gemeinsamen Bilanzpressekonferenz können die Volksbank-Vorstandssprecher Karl-Michael Dommes und Norbert Kaufmann auf ein Wachstum im Kundenkreditgeschäft um 6,8 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro, ein betreutes Kundenvolumen von 6,8 Milliarden Euro, ein Wachstum der Programmkredite um 7,5 Prozent, ein Plus der bilanziellen Einlagen um 4,3 Prozent sowie auf eine gestiegene Bilanzsumme von 3,6 Milliarden Euro blicken. Dem nicht genug: Auch in unabhängigen Tests belegte das Institut wieder erste Plätze.

Plus in allen Sparten: R+V legte 2018 im deutschen Erstversicherungsgeschäft um 2,9 Prozent zu und steigerte ihren Marktanteil / Neuer Beitragsrekord in der Lebens- und Pensionsversicherung / Krankenversicherung bei Voll- und Zusatzversicherung gewachsen / Schaden-/Unfallgeschäft über alle Sparten deutlich besser als der Markt

WIESBADEN, 08.02.2019 – Die R+V hat in allen Sparten Beitragszuwächse erzielt und im deutschen Gesamtmarkt, der um 2,1 Prozent gewachsen ist, Anteile hinzugewonnen. Norbert Rollinger, Vorstandsvorsitzender der R+V Versicherung AG: „Dieses Wachstum ist ein ausgezeichneter Erfolg, der angesichts des herausfordernden Umfelds alles andere als selbstverständlich ist."

Bilanzsumme steigt auf über 5,5 Mrd. Euro / Kredite wachsen um 8% auf 3,9 Mrd. Euro / Jahresüberschuss mit 13,9 Mio. Euro auf Vorjahresniveau / Wache: „Wir gewinnen Marktanteile als verlässlicher Partner des Mittelstandes"

HANNOVER, 07.02.2019 – „Wir haben unsere langjährigen Geschäftsbeziehungen gepflegt und uns als verlässlicher Partner unserer mittelständischen Privat- und Geschäftskunden gezeigt", stellte Jürgen Wache, Sprecher des Vorstandes der Hannoverschen Volksbank fest, „wir schreiben unsere Erfolgsgeschichte fort."

VR-Bank Ostalb verzeichnet positive Ergebnisse

AALEN, 06.02.2019 – Die VR-Bank Ostalb hat ihr Jubiläumsjahr erfolgreich abgeschlossen. Die Geschäftszahlen belegen ein sehr solides Wachstum in den wichtigsten Positionen der Bilanz. Die Bilanzsumme ist gegenüber dem Vorjahr um 5,1 Prozent auf 1,8 Mrd. Euro gewachsen, das betreute Kundenvolumen hat sich weiter um 4,2 Prozent auf annähernd 3,9 Mrd. Euro erhöht.

Erfolgreiche Weichenstellung in Richtung Zukunft

DÜSSELDORF, 31.01.2019 – Die Sparda-Bank West hat ihr Geschäftsjahr 2018 trotz großer Herausforderungen erneut mit einem soliden Ergebnis beendet. Insbesondere bei den Baufinanzierungen festigte die Bank mit Neuzusagen im Umfang von 1,17 Milliarden Euro ihre Stellung als einer der beliebtesten Finanzierungspartner in ihrem Geschäftsgebiet.

Volksbank Bigge-Lenne stellt Geschäftsentwicklung und Bilanzzahlen 2018 vor / Kundengesamtvolumen über 3,7 Milliarden Euro / Deutliches Wachstum im Kreditbereich / Mittelstand in der Region ist gut positioniert / Neue digitale Serviceleistungen

ALTENHUNDEM/KREIS OLPE, 31.01.2019 – Der Kurs stimmt, die Zahlen ebenfalls: Die Volksbank Bigge-Lenne bewegt sich weiter in der Erfolgsspur und hat trotz der steigenden Regulatorik, der anhaltenden Niedrigzinsphase und dem starken Wettbewerbsdruck das Geschäftsjahr 2018 erfolgreich gemeistert und Marktanteile gewinnen können.

VR Bank erzielt 2018 hervorragende Ergebnisse

BERGISCH GLADBACH, 29.01.2019 – Die VR Bank eG Bergisch Gladbach-Leverkusen hat im ersten vollen Geschäftsjahr nach der Fusion sehr gute Ergebnisse erzielt. Die vorläufigen Geschäftszahlen für 2018 zeigen, dass die neue Bank den Wachstumskurs ihrer Vorgängerinstitute fortsetzen und ihre Marktposition ausbauen konnte – trotz der weiterhin anspruchsvollen Rahmenbedingungen mit niedrigen Zinsen und einem intensiven Wettbewerb.

Erfolgreiches Geschäftsjahr für Genossenschaftsbanken im Kreis Heinsberg / Kreditgeschäft deutlich im Plus / Genossenschaftliches Geschäftsmodell beweist Stärke

KREIS HEINSBERG, 25.01.2019 – „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, um unsere Genossenschaftsbanken für die Zukunft aufzustellen, ohne unseren Förderauftrag zu vernachlässigen." Dieses Fazit zog der Sprecher der vier Genossenschaftsbanken im Kreis Heinsberg, Dr. Veit Luxem, als er gemeinsam mit seinem Kollegen Josef Brück (Volksbank Erkelenz) sowie Bruno Kasper und Walter Steinbusch (Raiffeisenbank Erkelenz) und Birgit Esser und Jörn Treichel (Volksbank Haaren) auf das Geschäftsjahr 2018 zurückblickte.

Genossenschaftsbank erreicht mit 222.926 Mitgliedern neuen Höchstwert / Positive Entwicklung im jungen Geschäftsfeld „Genossenschaftsfinanzierung" / Getrübte Stimmung an den Finanzmärkten beeinträchtigt die Geschäftsdynamik

NÜRNBERG, 23.01.2019 – „Wir sind angesichts der widrigen Rahmenbedingungen mit den Ergebnissen zufrieden." So lautet das Resümee zur Geschäftsentwicklung der Sparda-Bank Nürnberg im abgelaufenen Jahr 2018, die der Vorstandsvorsitzende Stefan Schindler im Rahmen der diesjährigen Bilanz-Pressekonferenz in Nürnberg vorgestellt hat.

Bilanzsumme steigt auf 7,8 Milliarden Euro / Zweistellige Wachstumsrate bei den Kundeneinlagen

MITTELHESSEN, 11.01.2019 – Die Volksbank Mittelhessen beendet ihr Geschäfts- und Jubiläumsjahr 2018 mit einem starken Bilanzwachstum. Um 9,1 Prozent steigt deren Summe auf zuletzt rund 7,8 Milliarden Euro. Damit gelingt es Deutschlands drittgrößter Volksbank an die guten Ergebnisse der Vorjahre nahtlos anzuknüpfen.

WIESBADEN, 04.01.2019 – Die Wiesbadener Volksbank ist 2018 erneut deutlich gewachsen und hat ihr Kundenvolumen ausgebaut. „Profitabel zu wirtschaften, ist für Kreditinstitute im aktuellen Marktumfeld nicht einfach. Wir freuen uns deshalb umso mehr, dass wir unseren Wachstumskurs fortsetzen und ein gutes Ergebnis erzielen konnten", sagte Dr. Matthias Hildner bei der Vorstellung der vorläufigen Geschäftszahlen auf der Bilanzpressekonferenz am 3. Januar 2019.

Neugründungen ergänzen öffentliche Infrastruktur

FRANKFURT AM MAIN, 19.11.2018 – Eine Vielzahl an Neugründungen sorgt für Mitgliederzuwachs bei den deutschen Genossenschaften. Seit letztem Jahr sind sie um 104.000 auf 22,7 Millionen Anhänger gewachsen. Damit sind die Genossenschaften die mitgliederstärkste Wirtschaftsorganisation in Deutschland. Junge Genossenschaften bieten oft Leistungen an, die Lücken im öffentlichen Angebot füllen.

MÜNCHEN, 25.10.2018 – Die Münchener Hypothekenbank eG (MünchenerHyp) hat ihr Hypothekenneugeschäft im dritten Quartal 2018 deutlich ausgebaut. Sie vergab in diesem Zeitraum 1,8 Mrd. Euro an Immobilienfinanzierungen, das sind über 60 Prozent mehr als im dritten Quartal des Vorjahres. Insgesamt kommt die Bank damit zum 30. September 2018 auf ein Neugeschäft von rund 4,0 Mrd. Euro, nach 3,9 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum.

Gewerbliches Kreditgeschäft und Baufinanzierungen sind Wachstumstreiber

FRANKFURT AM MAIN, 29.08.2018 – Die Volksbanken und Raiffeisenbanken im Genossenschaftsverband – Verband der Regionen und damit in den 14 Bundesländern des Verbandsgebiets haben ein glänzendes erstes Halbjahr 2018 hingelegt: Die Bilanzsumme wächst im Vergleich zur Jahresmitte 2017 um 5,6 Prozent auf 446,9 Milliarden Euro. Damit legen die Genossenschaftsinstitute allein in der ersten Hälfte 2018 um 2,3 Prozent zu.

Erster konsolidierter Finanzbericht nach der Fusion von DG Hyp und WL Bank / Neugeschäftsentwicklung auf gutem Niveau / Zinsüberschuss spürbar über dem Vorjahreszeitraum

HAMBURG/MÜNSTER, 31.08.2018 – Die DZ Hyp hat nach der am 27. Juli 2018 rückwirkend zum 1. Januar 2018 vollzogenen Verschmelzung von DG Hyp und WL Bank ihren ersten konsolidierten Halbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2018 erstellt. Ungeachtet der Herausforderungen durch die Fusionsarbeiten, der anhaltenden Niedrigzinsphase und erhöhter regulatorischer Eigenkapitalanforderungen hat sich die DZ Hyp im Berichtszeitraum stabil entwickelt.

Robuste operative Entwicklung in der gesamten DZ Bank Gruppe / Unauffällige Risikosituation – deutlich geringerer Zuführungsbedarf zur Risikovorsorge für das maritime Portfolio der DVB Bank / Fusion von DG Hyp und WL Bank zur DZ Hyp erfolgreich abgeschlossen / Wolfgang Kirsch: „Blicken zurück auf ein gutes erstes Halbjahr. Erfreuliches Kundengeschäft zeigt Schlüssigkeit unseres Marktantritts." / Kapitalsituation unverändert solide – harte Kernkapitalquote erreicht 13,7 Prozent

FRANKFURT AM MAIN, 30.08.2018 – Die DZ Bank Gruppe hat im ersten Halbjahr 2018 ein Ergebnis vor Steuern von 1,03 Milliarden Euro erzielt (1. Halbjahr 2017: 939 Millionen Euro). Maßgeblich für dieses Ergebnis waren eine robuste operative Geschäftsentwicklung sowie eine unauffällige Risikosituation in der gesamten DZ Bank Gruppe.

Weiter wachsende Kunden- und Mitgliederzahlen / Anhaltend dynamische Volumenentwicklung im Kreditgeschäft / Stabiler Jahresüberschuss nach Steuern in Höhe von 31,4 Mio. Euro / Stabile Dividende für Gesamtjahr geplant

DÜSSELDORF, 30.08.2018 – Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) hat im ersten Halbjahr 2018 einen stabilen Jahresüberschuss in Höhe von 31,4 Mio. Euro erwirtschaftet (30.06.2017: 30,9 Mio. Euro). In einem anspruchsvollen Umfeld gelang es der Bank, ihre operativen Erträge zu steigern.

Halbjahrespressegespräch der Volksbanken und Raiffeisenbanken im Freistaat

MÜNCHEN, 29.08.2018 – Getragen von der robusten Konjunktur im Freistaat sind die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken auch in den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 gewachsen. „Die regionale Wirtschaft ist weiter auf Expansionskurs und setzt dabei auf verlässliche Finanzpartner", begründete Jürgen Gros, Präsident des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB), bei einem Pressegespräch die positive Entwicklung bei den Instituten. Sie spiegelt sich auch in der aggregierten Bilanzsumme wider, die um 1,5 Prozent (2,4 Mrd. Euro) auf 162,5 Mrd. Euro anstieg.

Zins- und Provisionsüberschuss steigt um 19 Prozent auf 102,8 Mio. Euro / Neugeschäft reduziert sich um 21 Prozent auf 2,2 Mrd. Euro / Darlehensbestände um 1,1 Mrd. Euro auf 30,3 Mrd. Euro ausgeweitet / Neues Einlagenprodukt für Privatkunden, GenoFestgeld, erfolgreich etabliert / Jahresüberschuss auf Vorjahresniveau erwartet

MÜNCHEN, 23.08.2018 – Die Münchener Hypothekenbank eG (MünchenerHyp) hat im ersten Halbjahr 2018 die Erträge weiter ausgebaut. Der Zinsüberschuss stieg gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres um 11 Prozent auf 138,1 Mio. Euro.

Bayerns größte Genossenschaftsbank blickt auf einen erfolgreichen Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2018 zurück / Sowohl die Bilanzsumme als auch die Mitglieder- und Giro-kontenzahl konnten gesteigert werden / Zudem veröffentlichte die Bank erstmals einen Nachhaltigkeitsbericht nach den Vorgaben des Deutschen Nachhaltigkeitskodex

MÜNCHEN, 22.08.2018 – Die Sparda-Bank München eG wächst weiter stabil. Das verdeutlicht die Ent-wicklung der Geschäftszahlen im ersten Halbjahr 2018. Dabei stieg die Bilanzsumme um 3,9 Prozent auf insgesamt 7,9 Milliarden Euro (31.12.2017: 7,6 Milliarden Euro).

Beiträge steigen im ersten Halbjahr um 700 Millionen Euro

WIESBADEN, 31.07.2018 – Mit einem kräftigen Wachstum in allen Sparten hat die R+V Versicherung die erste Jahreshälfte 2018 abgeschlossen.