Gutes Geschäftsjahr 2016 – 100 Jahre Volksbank im Märkischen Kreis am 16. Dezember

LÜDENSCHEID/MEINERZHAGEN/SÜDLICHER MK/MARIENHEIDE, 23.06.2017 – Über den Verlauf eines guten Geschäftsjahres 2016 informierten am Donnerstagabend Vorstand und Aufsichtsrat der Volksbank im Märkischen Kreis im Rahmen der Vertreterversammlung in der Stadthalle Meinerzhagen. Mit Augenmaß bei der Anpassung des Geschäftsmodells sowie mit Kundennähe und Kompetenz in der Beratung konnte die Bank ein erneutes Wachstum erzielen. Die Mitglieder des Kreditinstituts dürfen sich auf eine Dividende in Höhe von 3 % freuen – so der Beschluss während der Versammlung.

STUTTGART, 22.06.2017 – Angesichts der stabilen Bilanz des Geschäftsjahres 2016 konnten die Vertreter der PSD Bank RheinNeckarSaar eG bei ihrer heutigen Versammlung in Stuttgart – Bad Cannstatt optimistisch in die Zukunft blicken. Die Mitglieder der Bank partizipieren am Erfolg mit bis zu 12,5 Prozent Rendite auf ihre Mitgliedsanteile.

Sparda-Bank West: Vertreterversammlung beschließt 3,95 Prozent Dividende

DÜSSELDORF, 21.06.2017 – „Die Bedürfnisse und Ansprüche unserer Mitglieder und Kunden haben sich geändert – und wir gehen den Weg mit. Wir sind präsent, online wie offline. Ob in den Filialen, am Telefon oder im Internet." Das war eine der zentralen Botschaften von Manfred Stevermann, dem Vorstandsvorsitzenden der Sparda-Bank West, auf der Vertreterversammlung der Genossenschaftsbank am 21. Juni im Düsseldorfer Hotel Maritim.

Vertreterversammlung der VR Bank eG Bergisch Gladbach votiert für den Zusammenschluss mit der Volksbank Rhein-Wupper eG

BERGISCH GLADBACH, 21.06.2017 – Der Weg zur Verschmelzung der VR Bank eG Bergisch Gladbach mit der Volksbank Rhein-Wupper eG ist frei. Nachdem die Vertreterversammlung der Volksbank Rhein-Wupper eG bereits am Montag (19. Juni) der Fusion einstimmig zugestimmt hatte, votierten auch die Vertreterinnen und Vertreter der VR Bank gestern Abend im Bergischen Löwen für den Zusammenschluss. Somit können die beiden Genossenschaftsbanken rückwirkend zum 1. Januar 2017 fusionieren.

Vorstand und Aufsichtsrat präsentieren auf Vertreterversammlung positive Jahresbilanz 2016

OBERHAUSEN-RHEINHAUSEN/PHILLIPSBURG, 20.06.2017 – Die Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eG hat am 19. Juni 2017 mit Ablauf der Vertreterversammlung auch bilanztechnisch den Schlussstrich unter das positiv verlaufene Geschäftsjahr 2016 gezogen. Vorstandsvorsitzender, Andreas Hoffmann, berichtete in der Jugendstilfesthalle in Philippsburg über die positive Entwicklung der Genossenschaftsbank. Trotz Niedrigzinsphase und den stetig steigenden regulatorischen Anforderungen, konnten die Bestände aller wesentlichen Kernbereiche gehalten und teilweise sogar erhöht werden.

HAMBURG, 20.06.2017 – Im Rahmen der diesjährigen Vertreterversammlung präsentierte der Vorstandsvorsitzende Bernhard Westerhoff vor den anwesenden Mitgliedervertretern die betriebswirtschaftlichen Zahlen des Jahres 2016. Zudem ging er auf das Umfeld sowie die Rahmenbedingungen ein und gab trotz Niedrigzinspolitik und verschärfter Regulatorik einen positiven Ausblick auf das Jahr 2017.

GERA/JENA/RUDOLSTADT, 15.06.2017 – Über 200 Vertreter und Gäste konnte der Aufsichtsrats-vorsitzende Hartwig Magerhans der Volksbank Mitte eG zur Vertreterversammlung im Bürgerhaus Seulingen begrüßen. Neben der wichtigen Abstimmung zur geplanten Fusion mit der Volksbank Heiligenstadt eG und dem Beschluss zu der Dividendenausschüttung 2016 stand die Vorstellung des Jahresabschlusses mit Bilanzzahlen des vergangenen Geschäfts-jahres auf der Tagesordnung.

Erneut gutes Jahresergebnis der Volksbank / Volksbank plant keine Negativzinsen und keine Gebühren für Bargeldabhebungen eigener Kunden / Arnd Cappell-Höpken aus Drevenack als Aufsichtsrat wiedergewählt

WESEL, 14.06.2017 – „Die Volksbank hat erneut einen ordentlichen Gewinn erwirtschaftet – der Jahresüberschuss nach Steuern beträgt wie im Vorjahr 1,6 Millionen Euro. Deshalb sind wir zufrieden mit dem Jahresergebnis 2016 und zahlen eine attraktive Dividende von vier Prozent plus einen Bonus von 0,5 Prozent." Ulf Lange, Vorstandsmitglied der Volksbank Rhein-Lippe eG, hatte am Dienstag, 13. Juni 2017 erfreuliche Nachrichten zu verkünden.

Bilanzsumme, Kundeneinlagen und Kreditvolumen gestiegen

DORTMUND, 14.06.2017 – Die Bank für Kirche und Diakonie legt ihrer Generalversammlung Geschäftszahlen für 2016 vor. Neue Höchstwerte bei Bilanz, Einlagen und Krediten. Mitglieder erhalten eine Dividende von 4 Prozent.

Gastredner Marcel Fratzscher gibt einen wirtschaftlichen Ausblick in Zeiten des Populismus /Aufsichtsrat: Wolfgang Borsum, Dr. Peter Engelen, Werner Meier und Heinrich-Wilhelm Rodenbostel wiedergewählt / Dividende von 5,5% beschlossen

HANNOVER, 13.06.2017 – Die Hannoversche Volksbank hat auch im 156. Geschäftsjahr ihre langjährigen Geschäftsbeziehungen gepflegt und sich als verlässlicher Partner ihrer mittelständischen Privat- und Firmenkunden präsentiert. „Unsere mehr als 220.000 Kundenverbindungen schenken uns ihr Vertrauen", stellte Jürgen Wache, Sprecher des Vorstandes der Hannoverschen Volksbank fest, „das gilt für den Anleger genauso wie für den Kreditnehmer, darauf sind wir sehr stolz."

REGENSBURG, 09.06.2017 – Die Niedrigzinsphase setzt die Bankenlandschaft stark unter Druck, viele Institute klagen über stagnierende Geschäftszahlen. Dem Trend entgegen, gelingt es der PSD Bank Niederbayern-Oberpfalz eG erneut den Wachstumskurs der vergangenen Jahre fortzusetzen.

GERA/JENA/RUDOLSTADT, 09.06.2017 – Die Vertreterversammlung der Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt trat am 9. Juni 2017 im Kultur- und Kongresszentrum Gera zusammen. Von den 124 gewählten Vertretern war die überwiegende Mehrheit erschienen, um über das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 zu befinden.

Generalversammlung in Kassel

KASSEL, 08.06.2017 – Auf der dritten ordentlichen Generalversammlung der Evangelischen Bank präsentierte der Vorstand den rund 230 Teilnehmern trotz des äußerst schwierigen Marktumfeldes ein positives Jahresergebnis 2016. Mit einer Strategie der Bilanzkontinuität, verbunden mit einer konservativen Bilanzierungspolitik, blieb die Bilanzsumme im Vergleich zum Vorjahr mit 7,12 Mrd. Euro nahezu unverändert.

Vorstand und Aufsichtsrat freuen sich auf der Vertreterversammlung über das höchste Kundengeschäftswachstum der Geschichte

ROSENHEIM, 31.05.2017 – In der ordentlichen Vertreterversammlung der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG am 30. Mai 2017 wurde zudem die Verschmelzung mit der Raiffeisenbank Höhenkirchen und Umgebung eG beschlossen.

Kunden honorieren genossenschaftliche Qualitätsstrategie

HAMBURG, 31.05.2017 – Die Hamburger Volksbank setzt ihren nachhaltigen Wachstumskurs fort und hat ihre Marktposition im Geschäftsjahr 2016 kraftvoll ausgebaut.

LANDAU, 26.05.2017 – Das niedrige Zinsniveau, die hohen regulatorischen Vorgaben der Bankenaufsicht, die Digitalisierung, weltpolitische Unwägbarkeiten und volatile Märkte nannte Christoph Ochs, Vorstandsvorsitzender der VR Bank Südpfalz, bei der diesjährigen Vertreterversammlung der Genossenschaftsbank in der Landauer Jugendstil-Festhalle als derzeitige Herausforderungen an die Bankenwelt und prognostizierte, dass diese Themen die Finanzbranche noch weitere Jahre beschäftigen werden.

FORCHHEIM, 18.05.2016 – Bei der diesjährigen Vertreterversammlung vermeldete die Volksbank Forchheim eG für das Geschäftsjahr 2016 ein zufriedenstellendes Ergebnis. Sowohl das Einlagen- als auch das Kreditwachstum übertrafen die Erwartungen der Regionalbank.

Weiterhin auf Wachstumskurs trotz allgemeiner Belastung der Bankenbranche durch Niedrigzinsumfeld

AUGSBURG/MÜNCHEN, 17.05.2017 – Die PSD Bank München war auch im Jahr 2016 weiterhin auf Wachstumskurs.

Niedrigzins vernichtet Werte und drückt Sparquote / Digitalisierung und persönliche Beratung sind Erfolgsfaktoren / 57 Mitglieder für 50-jährige Treue geehrt

KOBLENZ, 17.05.2017 – Eine erfreulich gute Bilanz für 2016 ziehen Stephan Breser und Walter Müller, Vorstand der Volksbank Koblenz Mittelrhein eG: „Wir blicken gemeinsam auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück. Trotz ungünstiger Rahmenbedingungen wie Niedrigzins, Regulatorik und turbulentem Börsengeschehen konnten wir uns souverän am Markt behaupten und in allen Geschäftsbereichen zulegen. Besonders stolz sind wir auch auf die Auszeichnung als „Beste Bank" in Koblenz beim unabhängigen ‚City Contest 2016'. Mittlerweile dürfen wir uns ebenso als ‚Beste Bank' in Neuwied bezeichnen."

Wachstum in fast allen Bereichen / Fondsgeschäft weiterhin auf hohem Niveau / Ergebnis knapp behauptet / Sterz: „Sparda-Banken haben wieder gut gewirtschaftet" / Weitere Digitalisierung des Kundengeschäfts hat Priorität

FRANKFURT AM MAIN, 16.05.2017 – Die Sparda-Banken haben im Jahr 2016 solide Ergebnisse erwirtschaftet. Einlagen, Kreditvolumen, Bilanzsumme und Mitgliederzahlen sind weiter gewachsen. Erfreulich entwickelte sich abermals das Fondsgeschäft, auch wenn das außerordentlich hohe Niveau des Vorjahres erwartungsgemäß nicht wieder erreicht wurde. Dem gestiegenen Provisionsgeschäft steht allerdings ein weiter gesunkener Zinsüberschuss gegenüber. Unter dem Strich wurde das Ertragsniveau knapp behauptet.

Wachstum im Kreditgeschäft übertrifft Einlagengeschäft / Provisionsgeschäft liegt mit nahezu 99 Millionen Euro weiter auf hohem Niveau / Mehr als 171.000 Mitglieder durch rund 15.000 neue Mitglieder / Eigenkapital der Berliner Volksbank erneut deutlich gestiegen Provisionsgeschäft liegt mit nahezu 99 Millionen Euro weiter auf hohem Niveau

BERLIN, 10.05.2017 – Die Berliner Volksbank blickt auf ein insgesamt erfolgreiches Geschäftsjahr 2016. Trotz des anhaltenden Niedrigzinsumfeldes und steigender Regulierungsanforderungen erzielt die Bank im Operativen Geschäft ein zufriedenstellendes Ergebnis.