Neugründungen ergänzen öffentliche Infrastruktur

FRANKFURT AM MAIN, 19.11.2018 – Eine Vielzahl an Neugründungen sorgt für Mitgliederzuwachs bei den deutschen Genossenschaften. Seit letztem Jahr sind sie um 104.000 auf 22,7 Millionen Anhänger gewachsen. Damit sind die Genossenschaften die mitgliederstärkste Wirtschaftsorganisation in Deutschland. Junge Genossenschaften bieten oft Leistungen an, die Lücken im öffentlichen Angebot füllen.

MÜNCHEN, 25.10.2018 – Die Münchener Hypothekenbank eG (MünchenerHyp) hat ihr Hypothekenneugeschäft im dritten Quartal 2018 deutlich ausgebaut. Sie vergab in diesem Zeitraum 1,8 Mrd. Euro an Immobilienfinanzierungen, das sind über 60 Prozent mehr als im dritten Quartal des Vorjahres. Insgesamt kommt die Bank damit zum 30. September 2018 auf ein Neugeschäft von rund 4,0 Mrd. Euro, nach 3,9 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum.

Gewerbliches Kreditgeschäft und Baufinanzierungen sind Wachstumstreiber

FRANKFURT AM MAIN, 29.08.2018 – Die Volksbanken und Raiffeisenbanken im Genossenschaftsverband – Verband der Regionen und damit in den 14 Bundesländern des Verbandsgebiets haben ein glänzendes erstes Halbjahr 2018 hingelegt: Die Bilanzsumme wächst im Vergleich zur Jahresmitte 2017 um 5,6 Prozent auf 446,9 Milliarden Euro. Damit legen die Genossenschaftsinstitute allein in der ersten Hälfte 2018 um 2,3 Prozent zu.

Erster konsolidierter Finanzbericht nach der Fusion von DG Hyp und WL Bank / Neugeschäftsentwicklung auf gutem Niveau / Zinsüberschuss spürbar über dem Vorjahreszeitraum

HAMBURG/MÜNSTER, 31.08.2018 – Die DZ Hyp hat nach der am 27. Juli 2018 rückwirkend zum 1. Januar 2018 vollzogenen Verschmelzung von DG Hyp und WL Bank ihren ersten konsolidierten Halbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2018 erstellt. Ungeachtet der Herausforderungen durch die Fusionsarbeiten, der anhaltenden Niedrigzinsphase und erhöhter regulatorischer Eigenkapitalanforderungen hat sich die DZ Hyp im Berichtszeitraum stabil entwickelt.

Robuste operative Entwicklung in der gesamten DZ Bank Gruppe / Unauffällige Risikosituation – deutlich geringerer Zuführungsbedarf zur Risikovorsorge für das maritime Portfolio der DVB Bank / Fusion von DG Hyp und WL Bank zur DZ Hyp erfolgreich abgeschlossen / Wolfgang Kirsch: „Blicken zurück auf ein gutes erstes Halbjahr. Erfreuliches Kundengeschäft zeigt Schlüssigkeit unseres Marktantritts." / Kapitalsituation unverändert solide – harte Kernkapitalquote erreicht 13,7 Prozent

FRANKFURT AM MAIN, 30.08.2018 – Die DZ Bank Gruppe hat im ersten Halbjahr 2018 ein Ergebnis vor Steuern von 1,03 Milliarden Euro erzielt (1. Halbjahr 2017: 939 Millionen Euro). Maßgeblich für dieses Ergebnis waren eine robuste operative Geschäftsentwicklung sowie eine unauffällige Risikosituation in der gesamten DZ Bank Gruppe.

Weiter wachsende Kunden- und Mitgliederzahlen / Anhaltend dynamische Volumenentwicklung im Kreditgeschäft / Stabiler Jahresüberschuss nach Steuern in Höhe von 31,4 Mio. Euro / Stabile Dividende für Gesamtjahr geplant

DÜSSELDORF, 30.08.2018 – Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) hat im ersten Halbjahr 2018 einen stabilen Jahresüberschuss in Höhe von 31,4 Mio. Euro erwirtschaftet (30.06.2017: 30,9 Mio. Euro). In einem anspruchsvollen Umfeld gelang es der Bank, ihre operativen Erträge zu steigern.

Halbjahrespressegespräch der Volksbanken und Raiffeisenbanken im Freistaat

MÜNCHEN, 29.08.2018 – Getragen von der robusten Konjunktur im Freistaat sind die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken auch in den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 gewachsen. „Die regionale Wirtschaft ist weiter auf Expansionskurs und setzt dabei auf verlässliche Finanzpartner", begründete Jürgen Gros, Präsident des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB), bei einem Pressegespräch die positive Entwicklung bei den Instituten. Sie spiegelt sich auch in der aggregierten Bilanzsumme wider, die um 1,5 Prozent (2,4 Mrd. Euro) auf 162,5 Mrd. Euro anstieg.

Zins- und Provisionsüberschuss steigt um 19 Prozent auf 102,8 Mio. Euro / Neugeschäft reduziert sich um 21 Prozent auf 2,2 Mrd. Euro / Darlehensbestände um 1,1 Mrd. Euro auf 30,3 Mrd. Euro ausgeweitet / Neues Einlagenprodukt für Privatkunden, GenoFestgeld, erfolgreich etabliert / Jahresüberschuss auf Vorjahresniveau erwartet

MÜNCHEN, 23.08.2018 – Die Münchener Hypothekenbank eG (MünchenerHyp) hat im ersten Halbjahr 2018 die Erträge weiter ausgebaut. Der Zinsüberschuss stieg gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres um 11 Prozent auf 138,1 Mio. Euro.

Bayerns größte Genossenschaftsbank blickt auf einen erfolgreichen Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2018 zurück / Sowohl die Bilanzsumme als auch die Mitglieder- und Giro-kontenzahl konnten gesteigert werden / Zudem veröffentlichte die Bank erstmals einen Nachhaltigkeitsbericht nach den Vorgaben des Deutschen Nachhaltigkeitskodex

MÜNCHEN, 22.08.2018 – Die Sparda-Bank München eG wächst weiter stabil. Das verdeutlicht die Ent-wicklung der Geschäftszahlen im ersten Halbjahr 2018. Dabei stieg die Bilanzsumme um 3,9 Prozent auf insgesamt 7,9 Milliarden Euro (31.12.2017: 7,6 Milliarden Euro).

Beiträge steigen im ersten Halbjahr um 700 Millionen Euro

WIESBADEN, 31.07.2018 – Mit einem kräftigen Wachstum in allen Sparten hat die R+V Versicherung die erste Jahreshälfte 2018 abgeschlossen.

Drittbestes Nettoneugeschäft in einem ersten Halbjahr / Assets under Management auf neuem Höchststand / Nettoabsatz im Privatkundengeschäft legt weiter zu

FRANKFURT, 24.07.2018 – Union Investment ist weiter auf Wachstumskurs. Die Assets under Management der genossenschaftlichen Fondsgesellschaft stiegen im Vergleich zur Jahresmitte 2017 um 7,5 Prozent von 309,6 Mrd. Euro auf 332,7 Mrd. Euro auf einen neuen Höchststand.

Eigenkapital durchbricht 100-Milliarden-Euro-Schallmauer

FRANKFURT, 18.07.2018 – Die Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken erzielte im Geschäftsjahr 2017 ein gutes konsolidiertes Ergebnis: Sie steigerte ihren Gewinn vor Steuern um 7,3 Prozent auf 8,9 Milliarden Euro. Zugleich baute sie ihr bilanzielles Eigenkapital deutlich auf 104,4 Milliarden Euro aus. Es überstieg damit erstmals auf konsolidierter Ebene die 100-Milliarden-Euro-Marke. Die FinanzGruppe ist damit auch hinsichtlich möglicher Wachstumsrisiken in der Weltwirtschaft gut aufgestellt.

Gutes Nachhaltigkeitsrating 2017 erneut bestätigt

HAMBURG, 30.06.2018 – Die DG Hyp hat heute ihren sechsten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Darin dokumentiert die Bank wesentliche ökologische, ökonomische, gesellschaftliche und soziale Fortschritte und Entwicklungen der DG Hyp. Der Bericht wurde nach den G4-Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt.

Vertreter beschließen 7 % Dividende und wert-schätzen gute Arbeit im Fusionsjahr

OBERBERG/RHEIN-BERG, 27.06.2018 – „Groß werden, um klein bleiben zu können", das war der Leitspruch im Zuge der Fusion zur Volksbank Berg eG im vergangenen Jahr. Das Ziel: weiterhin in Kürten, Lindlar, Odenthal, Schildgen und Wipperfürth vor Ort zu sein.

Sparda-Bank West fusioniert mit der Sparda-Bank Münster

DÜSSELDORF, 27.06.2018 – Der seit dem vergangenen Jahr angestrebte Zusammenschluss der Sparda-Bank West und der Sparda-Bank Münster ist unter Dach und Fach. Die ordentliche Vertreterversammlung der Sparda-Bank West im Maritim-Hotel am Düsseldorfer Flughafen hat dem Vorhaben heute mit einer Mehrheit von 98,4 Prozent der abgegebenen Stimmen zugestimmt. An der Wahl teilgenommen haben 252 Mitgliedervertreter der Genossenschaftsbank.

Vertreterversammlung der Volksbank Bigge-Lenne zieht Schlussstrich unter erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 / 4,0 Prozent Dividende für die 47.392 Mitglieder / Ausrichtung als „echte Mitglieder- und Mittelstandsbank"

SCHMALLENBERG/LENNESTADT/KREIS OLPE, 28.06.2018 – Der Rückblick auf das erfolgreich verlaufene Geschäftsjahr 2017 und der Ausblick auf die nähere Zukunft standen angesichts der sich abzeichnenden Herausforderungen für Geldinstitute (Stichworte: Digitalisierung, Bezahldienste) auf der diesjährigen Vertreterversammlung der Volksbank Bigge-Lenne im Fokus des Interesses. „Wie bleiben wir relevant für unsere Mitglieder und Kunden?", formulierte Bankvorstand Michael Griese als zentrale Frage. Seine Antwort: durch die genossenschaftlichen Werte „Aufrichtigkeit, Nähe, Vertrauen" sowie in der geschäftspolitischen Ausrichtung als „echte Mitglieder- und Mittelstandsbank". Die Bank wird sich weiterentwickeln und in zukunftsweisende Themen investieren."

Vorstand und Aufsichtsrat berichten über das Geschäftsjahr 2017 / Beschluss über 3 % Dividende auf Geschäftsanteile / IT-Sicherheitsexperte verblüfft mit Live-Hacking-Vortrag

MAINZ, 22.06.2018 – 511.621 Mitglieder zählte die Sparda-Bank Südwest eG zum 31.12.2017 in Rheinland-Pfalz und im Saarland. 305 gewählte Vertreterinnen und Vertreter nehmen die Interessen dieser Mitglieder in der Vertreterversammlung wahr. In diesem Jahr fand das Treffen des höchsten Gremiums der Bank am 21.06.2018 in der Congresshalle in Saarbrücken statt. Die Mitgliedervertreter beschlossen eine Dividende von 3 Prozent auf die Geschäftsanteile.

STUTTGART, 22.06.2018 – Angesichts der stabilen Bilanz des Geschäftsjahres 2017 konnten die Vertreter der PSD Bank RheinNeckarSaar eG bei ihrer Versammlung in Stuttgart zufrieden sein. Die Mitglieder der Bank partizipieren am Erfolg mit bis zu 12,5 Prozent Rendite.

GERA/JENA/RUDOLSTADT, 22.06.2018 – Die Vertreterversammlung der Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt trat am 22. Juni 2018 in der Carl-Zeiss-Mensa in Jena zusammen. Vorstandsvorsitzender Oskar Dieter Epp blickte vor den gewählten Vertretern auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück.

VR Bank Niederbayern-Oberpfalz eG veröffentlicht Geschäftszahlen 2017 und überzeugt erneut durch solides Wachstum

REGENSBURG, 20.06.2018 – Zahlreiche Mitglieder fanden sich am 19.06.2018 in der Stadthalle in Neustadt an der Waldnaab ein, um auf der jährlichen Generalversammlung ihr Stimmrecht auszuüben. Der Vorstandsvorsitzende der VR Bank  Niederbayern-Oberpfalz, Leopold Berner, begrüßte die Mitglieder und berichtet über das abgelaufene Geschäftsjahr und die positive Entwicklung der Bank.

Vertreterversammlung der apoBank in Düsseldorf

DÜSSELDORF, 15.06.2018 – Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) zahlt ihren Mitgliedern für das Jahr 2017 wie in den Vorjahren eine Dividende von vier Prozent. Das beschloss die Vertreterversammlung der Bank am 15. Juni 2018 in Düsseldorf und stimmte damit dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu. Zugleich bestätigte sie den Jahresabschluss 2017.