Quartalsbericht

Frankfurt/Main, 27.04.2017 (dpa) - Nach zwei schweren Jahren steigen die Gewinne bei der Deutschen Bank wieder. Im ersten Quartal verdiente Deutschlands größtes Geldhaus vor Steuern mit 878 Millionen Euro 52 Prozent mehr als vor Jahresfrist, wie der Frankfurter Dax-Konzern am Donnerstag mitteilte. Das war mehr, als Analysten erwartet hatten. Unter dem Strich lag der Gewinn mit 575 Millionen Euro sogar mehr als doppelt so hoch wie im ersten Quartal 2016 (236 Mio Euro).

Bankenaufsicht

Frankfurt, 24.04.2017 (Reuters) - Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret hat seine Ideen zur Verringerung des Aufsichtsaufwands für kleinere Geldhäuser konkretisiert. Ein erstes Kriterium dafür, als Bank oder Sparkasse unter ein vereinfachtes Regelwerk zu fallen, wäre eine vergleichweise niedrige Bilanzsumme, sagte Dombret am Montag auf einer Veranstaltung in Stuttgart laut Redetext. "Eine sinnvolle Grenze, unterhalb der ein Institut die einfacheren Regeln nutzen könnte, läge in etwa im niedrigen einstelligen Milliardenbereich." Welcher Wert letztlich gewählt werde, könne zunächst der Diskussion überlassen bleiben. Dombret ist im Bundesbank-Vorstand für die Bankenaufsicht zuständig.

Firmenkunden

20.04.2017 – Das von KfW Research geschätzte Kreditneugeschäft mit Unternehmen und Selbstständigen hat im vierten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,6 % zugelegt. Auch im ersten Halbjahr 2017 dürften die Zuwachsraten positiv ausfallen. Eine kräftige Erholung ist allerdings nicht zu erwarten, wie der aktuelle KfW-Kreditmarktausblick zeigt. Im Gegenteil: Der Rückenwind am Kreditmarkt dürfte bereits ab Jahresmitte wieder abflauen, kommt er doch von der Erwartung steigender Kreditkosten und nicht von anziehenden Unternehmensinvestitionen.

Gebühren

Frankfurt/Main, 20.4.2017 (dpa) - Gebühren, die einige Finanzhäuser von eigenen Kunden fürs Geldabheben am Bankautomaten verlangen, sorgen für Ärger: Verbraucherschützer ziehen vor Gericht. «Wir haben klare Belege, dass drei Institute ihre Kunden vorher nicht ausreichend über die Preisänderung informiert haben», sagte Finanzmarktwächter Kay Görner von der Verbraucherzentrale Sachsen der Deutschen Presse-Agentur. «Ein Verfahren gegen eine Berliner Genossenschaftsbank läuft bereits vor dem Landgericht Halle.»

Pricing

Frankfurt, 19.04.2017 (Reuters) - Die Commerzbank schließt Abhebegebühren für eigene Kunden aus. "Das werden wir nicht machen", sagte Privatkundenvorstand Michael Mandel am Mittwoch bei einem Pressegespräch in Frankfurt. "Dafür sind sie ja unsere Kunden." Die Bank müsse ihren Kunden eine Möglichkeit zur Verfügung stellen, wie sie an ihr Geld kommen. "Ansonsten machen die Konten bei uns auch keinen Sinn." Sparkassen und Genossenschaftsbanken haben für Schlagzeilen gesorgt, nachdem bekannt wurde, dass viele von ihnen Gebühren für den Gang zum Geldautomaten verlangen.

Strategie

Frankfurt, 19.04.2017 (Reuters) - Die Deutsche Bank will eine im Herbst 2016 begebene Anleihe teilweise zurückkaufen. Das Institut bot seinen Gläubigern am Mittwoch an, von dem 4,5 Milliarden Dollar schweren Bond bis zu einer Milliarde Dollar zurückzukaufen. Deutschlands größtes Geldhaus will damit sicherstellen, dass es nicht auf einen Schlag zu viel ausstehende Schulden zurückzahlen muss, wie eine mit dem Vorgang vertraute Person sagte. Im Gegensatz zu einem milliardenschweren Anleihe-Rückkauf im Februar 2016 gehe es dem Frankfurter Geldhaus dieses Mal nicht darum, nervöse Anleger zu beruhigen.

Preispolitik

Berlin, 06.04.2017 (dpa) - Bankkunden müssen sich auf dauerhaft höhere Gebühren für Dienstleistungen ihrer Geldhäuser einstellen. "Die Zeiten einer Kostenloskultur sind ... wahrscheinlich schon vorbei", sagte der Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, Michael Kemmer, am Donnerstag in Berlin. Es sei aber auch im Sinne der Kunden, dass sich die Preise an den Kosten der Dienstleistungen ausrichteten. "Ich glaube, dass dieser Trend anhalten wird", sagte Kemmer auf dem Deutschen Bankentag.

Bankgebühren

Frankfurt/Main, 03.04.2017 (dpa) - Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret sieht bei vielen Geldhäusern "ein Ende der Umsonstkultur" für die Kunden. "Die Häuser verlangen für viele Dienstleistungen und Produkte wieder Gebühren", sagte er der Zeitung Die Welt (Montag). "Allerdings müssen diese Produkte auch attraktiv sein, sonst werden Banken und Sparkassen dafür diese Preise nicht am Markt durchsetzen können", warnte Dombret.

Zahlungsverkehr

Berlin, 29.03.2017 (dpa) - Einige Sparkassen haben nach einer Untersuchung das kostenlose Geldabheben am Automaten eingeschränkt. Bei 40 der knapp 400 Institute fallen je nach Kontomodell Gebühren von bis zu einem Euro an, wie das Finanzportal biallo.de am Mittwoch mitteilte.

Bilanz

Kassel, 28.03.2017 (dpa) - Die Evangelische Bank (EB) plant trotz eines guten Geschäftsjahrs, gut ein Fünftel ihrer Mitarbeiter abzubauen. «Bis zum Jahr 2021 werden wir 100 Stellen abbauen», sagte Vorstandschef Thomas Katzenmayer am Dienstag in Kassel. Insgesamt hat die Kirchenbank nach seinen Angaben 486 Mitarbeiter an 14 Standorten.

Bilanz

Schwäbisch Hall, 28.03.2017 (dpa/lsw) - Mit einem dicken Finanzpolster wappnet sich Deutschlands größte Bausparkasse Schwäbisch Hall für schlechte Geschäfte in der Niedrigzinsphase. Es seien Sonder-Rückstellungen in Höhe von 175 Millionen Euro gebildet worden, teilte das Finanzinstitut am Dienstag in Schwäbisch Hall mit. Dadurch sank das Vorsteuer-Ergebnis 2016 um mehr als die Hälfte (53,7 Prozent) auf 158 Millionen Euro. «Die Rückstellungen haben wir gebildet für den nicht unwahrscheinlichen Fall, dass die Niedrigzinssituation länger anhält», sagte Institutschef Reinhard Klein.