Privatkundengeschäft

BI 2017 06 S19 150pxMit dem Omnikanalmodell wird die notwendige Vernetzung der Vertriebskanäle der Volksbanken und Raiffeisenbanken beschrieben. Die Regionalverbände bieten hierzu zielführende Umsetzungsleistungen an, um die Banken von der Adaption der Strategie bis hin zur Umsetzung zu unterstützen.

Weiterlesen... ausschließlich für Abonnenten von BI Plus. Bitte melden Sie sich an!

Filiale im Omnikanalmodell

Die Zukunft des stationären Vertriebs ist Thema der Initiative „Filialformate und Filialnetzoptimierung" des Projekts „KundenFokus 2020". Unter Beteiligung von Vertretern der Volksbanken und Raiffeisenbanken, der Unternehmen der Genossenschaftlichen FinanzGruppe (UGFG), der DZ Bank, der Fiducia & GAD und des DG Verlags wurden Konzepte und Lösungen erarbeitet, um den Vertriebsstandort Filiale im Omnikanalmodell effizienter zu gestalten.

Weiterlesen... ausschließlich für Abonnenten von BI Plus. Bitte melden Sie sich an!

KundenServiceCenter der Zukunft

Banken müssen ein nahtloses Zusammenspiel zwischen den Vertriebskanälen und Zugangswegen ermöglichen, um das gewünschte Kundenerlebnis sicherzustellen. Im Projekt „KundenFokus 2020" wurde deshalb für die Institute der Genossenschaftlichen FinanzGruppe eine Omnikanalstrategie entwickelt. Darin nimmt das KundenService­Center (KSC) die Schlüsselrolle im „Digital-persönlichen Banking" ein. Aus diesem Grund wurde im Projekt eine Initiative dazu gegründet und für die flächendeckende Umsetzung eines KSC nach heutigem Marktstandard ein detaillierter Leitfaden entworfen.

Weiterlesen... ausschließlich für Abonnenten von BI Plus. Bitte melden Sie sich an!

Digitales Netzwerk für Mitglieder

Seit 1. April 2017 steht das Digitale Netzwerk für Mitglieder (DNM) allen Primärbanken zur Verfügung. Bereits in der Pilotphase hatten einige Institute die Möglichkeit, erste Erfahrungen mit dem Netzwerk zu sammeln. Die VR Bank Bamberg schildert ihre Erfahrungen.

Weiterlesen... ausschließlich für Abonnenten von BI Plus. Bitte melden Sie sich an!