GERA/JENA/RUDOLSTADT, 09.06.2017 – Die Vertreterversammlung der Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt trat am 9. Juni 2017 im Kultur- und Kongresszentrum Gera zusammen. Von den 124 gewählten Vertretern war die überwiegende Mehrheit erschienen, um über das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 zu befinden.

Generalversammlung in Kassel

KASSEL, 08.06.2017 – Auf der dritten ordentlichen Generalversammlung der Evangelischen Bank präsentierte der Vorstand den rund 230 Teilnehmern trotz des äußerst schwierigen Marktumfeldes ein positives Jahresergebnis 2016. Mit einer Strategie der Bilanzkontinuität, verbunden mit einer konservativen Bilanzierungspolitik, blieb die Bilanzsumme im Vergleich zum Vorjahr mit 7,12 Mrd. Euro nahezu unverändert.

Vorstand und Aufsichtsrat freuen sich auf der Vertreterversammlung über das höchste Kundengeschäftswachstum der Geschichte

ROSENHEIM, 31.05.2017 – In der ordentlichen Vertreterversammlung der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG am 30. Mai 2017 wurde zudem die Verschmelzung mit der Raiffeisenbank Höhenkirchen und Umgebung eG beschlossen.

Kunden honorieren genossenschaftliche Qualitätsstrategie

HAMBURG, 31.05.2017 – Die Hamburger Volksbank setzt ihren nachhaltigen Wachstumskurs fort und hat ihre Marktposition im Geschäftsjahr 2016 kraftvoll ausgebaut.

LANDAU, 26.05.2017 – Das niedrige Zinsniveau, die hohen regulatorischen Vorgaben der Bankenaufsicht, die Digitalisierung, weltpolitische Unwägbarkeiten und volatile Märkte nannte Christoph Ochs, Vorstandsvorsitzender der VR Bank Südpfalz, bei der diesjährigen Vertreterversammlung der Genossenschaftsbank in der Landauer Jugendstil-Festhalle als derzeitige Herausforderungen an die Bankenwelt und prognostizierte, dass diese Themen die Finanzbranche noch weitere Jahre beschäftigen werden.

FORCHHEIM, 18.05.2016 – Bei der diesjährigen Vertreterversammlung vermeldete die Volksbank Forchheim eG für das Geschäftsjahr 2016 ein zufriedenstellendes Ergebnis. Sowohl das Einlagen- als auch das Kreditwachstum übertrafen die Erwartungen der Regionalbank.

Weiterhin auf Wachstumskurs trotz allgemeiner Belastung der Bankenbranche durch Niedrigzinsumfeld

AUGSBURG/MÜNCHEN, 17.05.2017 – Die PSD Bank München war auch im Jahr 2016 weiterhin auf Wachstumskurs.

Niedrigzins vernichtet Werte und drückt Sparquote / Digitalisierung und persönliche Beratung sind Erfolgsfaktoren / 57 Mitglieder für 50-jährige Treue geehrt

KOBLENZ, 17.05.2017 – Eine erfreulich gute Bilanz für 2016 ziehen Stephan Breser und Walter Müller, Vorstand der Volksbank Koblenz Mittelrhein eG: „Wir blicken gemeinsam auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück. Trotz ungünstiger Rahmenbedingungen wie Niedrigzins, Regulatorik und turbulentem Börsengeschehen konnten wir uns souverän am Markt behaupten und in allen Geschäftsbereichen zulegen. Besonders stolz sind wir auch auf die Auszeichnung als „Beste Bank" in Koblenz beim unabhängigen ‚City Contest 2016'. Mittlerweile dürfen wir uns ebenso als ‚Beste Bank' in Neuwied bezeichnen."

Wachstum in fast allen Bereichen / Fondsgeschäft weiterhin auf hohem Niveau / Ergebnis knapp behauptet / Sterz: „Sparda-Banken haben wieder gut gewirtschaftet" / Weitere Digitalisierung des Kundengeschäfts hat Priorität

FRANKFURT AM MAIN, 16.05.2017 – Die Sparda-Banken haben im Jahr 2016 solide Ergebnisse erwirtschaftet. Einlagen, Kreditvolumen, Bilanzsumme und Mitgliederzahlen sind weiter gewachsen. Erfreulich entwickelte sich abermals das Fondsgeschäft, auch wenn das außerordentlich hohe Niveau des Vorjahres erwartungsgemäß nicht wieder erreicht wurde. Dem gestiegenen Provisionsgeschäft steht allerdings ein weiter gesunkener Zinsüberschuss gegenüber. Unter dem Strich wurde das Ertragsniveau knapp behauptet.

Wachstum im Kreditgeschäft übertrifft Einlagengeschäft / Provisionsgeschäft liegt mit nahezu 99 Millionen Euro weiter auf hohem Niveau / Mehr als 171.000 Mitglieder durch rund 15.000 neue Mitglieder / Eigenkapital der Berliner Volksbank erneut deutlich gestiegen Provisionsgeschäft liegt mit nahezu 99 Millionen Euro weiter auf hohem Niveau

BERLIN, 10.05.2017 – Die Berliner Volksbank blickt auf ein insgesamt erfolgreiches Geschäftsjahr 2016. Trotz des anhaltenden Niedrigzinsumfeldes und steigender Regulierungsanforderungen erzielt die Bank im Operativen Geschäft ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Massive Eigenkapitalstärkung war erneut möglich, neues Mitglied im Aufsichtsrat

MÜNCHEN, 28.04.2017 – In der Vertreterversammlung am 27.04.2017 zeigte sich der Vorstandsvorsitzende Sebastian Pfundstein mit der Geschäftsentwicklung der Genossenschaftsbank eG München im vergangenen Jahr äußerst zufrieden.

RÜSSELSHEIM, 28.04.2017 – Am 28.4.17 begrüssten die Vorstände Josef Paul und Markus Walter sowie die Aufsichtsräte unter der Leitung der Vorsitzenden Patricia Prinzessin zu Erbach-Schönberg die Mitglieder und Vertreter zur alljährlichen Vertreterversammlung in der Stadthalle Rüsselsheim.

5,5 % Dividende für die Mitglieder

GIESSEN, 26.04.2017 – Am Dienstagabend luden Vorstand und Aufsichtsrat der Volksbank Mittelhessen zur diesjährigen Vertreterversammlung. Die nach den Neuwahlen erstmalig zusammentreffende Vertreterversammlung bildet mit 614 Vertretern das höchste Organ der Genossenschaft. Im Auftrag der 192168 Mitglieder entscheiden die Vertreter unter anderem über die Feststellung des Jahresabschlusses, die Verwendung des Bilanzgewinns sowie die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

Bilanzpressekonferenz

WIESBADEN, 25.04.2017 – „Mit einem umfassenden Wachstumsprogramm wollen wir unseren nachhaltigen und ertragsorientierten Geschäftserfolg der vergangenen Jahre auch in Zeiten eines sich rasant verändernden Umfeldes in der Zukunft fortsetzen. Zentraler Erfolgsfaktor ist und bleibt unsere hervorragende Zusammenarbeit mit den Partnern in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, zum 100-jährigen Jubiläum von R+V im Jahr 2022 unsere Beitragseinnahmen auf 20 Milliarden Euro zu steigern", erklärt Norbert Rollinger, Vorstandsvorsitzender der R+V Versicherung AG, im Rahmen der Bilanzpressekonferenz in Wiesbaden.

Zinsüberschuss stabil auf Vorjahresniveau / Jahresüberschuss 2016 leicht gesteigert / Eigenkapital nachhaltig gestärkt

FRANKFURT AM MAIN/BONN, 19.04.2017 – Die 14 genossenschaftlichen PSD Banken sind mit dem Geschäftsjahr 2016 sehr zufrieden. "Mit einem stabilen Zinsüberschuss und einem leicht gesteigerten Jahresüberschuss nach Steuern haben wir ein erfolgreiches Geschäftsjahr hinter uns", fasst Dieter Jurgeit, Verbandspräsident des Verbandes der PSD Banken e.V., das Geschäftsjahr 2016 der PSD Bankengruppe zusammen.

KÖLN, 12.04.2017 – Immer mehr Menschen aus den Regionen Köln, Bonn, Aachen und Trier vertrauen den gemeinschaftlichen Grundwerten der PSD Bank Köln eG. Im Geschäftsjahr 2016 freute sich die Bank über rund 1.400 neue Mitglieder – so viele wie lange nicht. Die Gesamtanzahl der Mitglieder beläuft sich somit auf rund 54.000.

Im langfristigen Kundenkreditgeschäft Neuzusagen in Höhe von 562,6 Mio. Euro / Bilanzsumme um 667,0 Mio. Euro auf 8,69 Mrd. Euro reduziert / Betriebsergebnis um 5,3 % auf 85,8 Mio. Euro gesteigert / Kostenlose Spendenkonten bleiben Teil des Markenkerns / Geplant in 2017: Kreditfonds für verbesserten Zugang zu institutionellen Investoren für BFS-Kunden

KÖLN, 10.04.2017 – Die Bank für Sozialwirtschaft AG (BFS) hat im Geschäftsjahr 2015 ihre positive Geschäftsentwicklung fortgesetzt. Im langfristigen Kundenkreditgeschäft konnten Neuzusagen in Höhe von 747 Mio. EUR verzeichnet werden. Die Bilanzsumme blieb mit 9,36 Mrd. EUR nahezu unverändert. Das Betriebsergebnis lag mit 81,5 Mio. EUR weiterhin auf einem hohen Niveau.

Zins- und Provisionsüberschuss steigt auf 159 Mio. Euro (Vorjahr: 155 Mio. Euro) / Neugeschäft erreicht fast 5 Mrd. Euro / Bestand an Hypothekendarlehen auf 27,8 Mrd. Euro ausgeweitet (Vorjahr: 25,7 Mrd. Euro) / Eigenkapitalausstattung weiter gestärkt: Harte Kernkapitalquote erhöht sich auf 22,9 Prozent (Vorjahr: 17,3 Prozent)

MÜNCHEN, 10.04.2017 – Die Münchener Hypothekenbank eG blieb im Geschäftsjahr 2016 auf Wachstumskurs. Der Immobilienfinanzierer hat sowohl das Neugeschäft weiter ausgebaut als auch die Ertragskraft und die Eigenkapitalausstattung gestärkt. „Wir sind mit dem Ergebnis des vergangenen Geschäftsjahres sehr zufrieden. In einem zunehmend härter geführten Wettbewerb haben wir uns mit unseren innovativen Finanzierungslösungen erfolgreich durchgesetzt", sagte Dr. Louis Hagen, Vorsitzender des Vorstandes der MünchenerHyp.

Kunden- und Mitgliederzahl gestiegen / Kredit- und Einlagengeschäft auf Wachstumskurs / Provisionsüberschuss legt um 4,5% zu / Rücklagen und Reserven erneut gestärkt / Betriebsergebnis vor Steuern steigt auf 159,6 Mio. Euro / Dividendenvorschlag in Höhe von 4,0% / 100%-Übernahme von Konnektum zur Optimierung der Vertriebskanalstrategie

DÜSSELDORF, 04.04.2017 – Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) erzielte im Geschäftsjahr 2016 nach Reservenbildung ein Betriebsergebnis vor Steuern in Höhe von 159,6 Mio. Euro und übertraf damit das Vorjahr um 4,0% (2015: 153,4 Mio. Euro). In einem schwierigen Umfeld gelang es der Bank erneut, ihre Rücklagen und Reserven auszubauen. Der Jahresüberschuss nach Steuern stieg um 3,2% auf 61,0 Mio. Euro (2015: 59,1 Mio. Euro). Auf dieser Basis wird der Vorstand der Vertreterversammlung eine attraktive Dividende von 4,0% vorschlagen.

Gutes Geschäftsergebnis in herausfordernden Zeiten

KASSEL, 28.03.2017 – Das Geschäftsjahr 2016 der Evangelischen Bank war trotz äußerst schwieriger Rahmenbedingungen erfolgreich. Der Jahresüberschuss liegt bei 10,10 Mio. Euro (Vorjahr: 10,02 Mio. Euro). Damit werden die Rücklagen der Bank im Sinne einer nachhaltigen, soliden Geschäftspolitik weiter gestärkt. Insgesamt hat die Evangelische Bank knapp 650 Mio. Euro an neuen Krediten zur Finanzierung von Einrichtungen der Kunden aus der Gesundheits- und Sozialwirtschaft vergeben.

Betriebsergebnis deutlich über Vorjahresniveau / Neugeschäftsvolumen spürbar gesteigert / Drei Benchmark-Anleihen platziert

HAMBURG, 21.03.2017 – Die DG Hyp blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück. „Trotz steigender regulatorischer Anforderungen und einer anspruchsvollen Wettbewerbssituation haben wir unsere führende Position im Markt als gewerblicher Immobilienfinanzierer gefestigt und bei unverändert vorsichtiger Risikopolitik das bisher beste Neugeschäftsvolumen erzielt. Erfreulich und deutlich über Vorjahresniveau hat sich die Ertragslage der Bank entwickelt. Das Ergebnis spiegelt einmal mehr den seit Jahren guten operativen Geschäftsverlauf der Bank wider", so Dr. Georg Reutter, Vorsitzender des Vorstands der DG Hyp.