Frauen mit Personalverantwortung verdienen im Schnitt 55.766 Euro brutto im Jahr und damit rund 27 Prozent weniger als männliche Führungskräfte.

Weiterlesen... ausschließlich für Abonnenten von BI Plus. Bitte melden Sie sich an!

Mehr als jeder dritte Internetnutzer (36 Prozent) hat sich schon einmal online Bewertungen von Arbeitgebern durchgelesen.

Weiterlesen... ausschließlich für Abonnenten von BI Plus. Bitte melden Sie sich an!

Frauen sind in Deutschlands Chefetagen nach wie vor deutlich unterrepräsentiert – nur 8,3 Prozent der Vorstände der größten deutschen Unternehmen sind von Frauen besetzt.

Weiterlesen... ausschließlich für Abonnenten von BI Plus. Bitte melden Sie sich an!

Risikotragfähigkeit

Die deutsche Bankenaufsicht formuliert in ihrem Leitfaden zur Risikotragfähigkeit Erwartungen an die angemessene Ausgestaltung des Risikotragfähigkeitskonzepts sowie dessen konsistente Einbindung in die Steuerung. Damit verbunden ist eine Neuausrichtung, die direkte Auswirkungen auf die Steuerung in den Kreditgenossenschaften hat. Das BVR-Projekt „VR-Control update Risikotragfähigkeit" entwickelt auf Basis der aufsichtlichen Erwartungen Lösungen zur Umsetzung der Konzeption sowie zur Integration in die Banksteuerung.

Weiterlesen... ausschließlich für Abonnenten von BI Plus. Bitte melden Sie sich an!

Kundensegmentierung

In KundenFokus wurde basierend auf dem strategischen Zielbild für das Omnikanal-Modell der genossenschaftlichen FinanzGruppe eine neue Kundensegmentierung erarbeitet. Zukünftig werden fünf Kundensegmente unter anderem ableitend aus der Kanalpräferenz gebildet.

Weiterlesen... ausschließlich für Abonnenten von BI Plus. Bitte melden Sie sich an!

Gewerbekundengeschäft

49 12 Gewerbe 2Das Geschäft mit Gewerbekunden gehört zweifelsohne zum genetischen Code einer Genossenschaftsbank. Doch zu oft fehlen bei den Instituten eine klare Geschäftspolitik sowie eine konsequente Vertriebsstrategie für dieses Segment. So werden vorhandene Potenziale nicht oder zu wenig ausgeschöpft. Das kann man besser machen.

Weiterlesen... ausschließlich für Abonnenten von BI Plus. Bitte melden Sie sich an!

Verlustdatensammlung und -modellierung

53 10 Verlust 1Aufgrund ökonomischer und regulatorischer Gesichtspunkte sollten in der genossenschaftlichen FinanzGruppe Verlustquoten als Risikotreiber stärker beachtet werden. Daher konzipiert die parcIT eine einheitliche Verlustdatensammlung. Perspektivisch sollen aus den erfassten Daten Verlustquoten modelliert werden, um diese in die Risikosteuerung einzubeziehen. Diese Verlustquoten integrieren auch Wiedergesundungswahrscheinlichkeiten, um die in der Praxis häufig beobachtbaren Wiedergesundungen – insbesondere bei Ausfällen der Ausfallklasse 4a – in der Risikokalkulation zu berücksichtigen.

Weiterlesen... ausschließlich für Abonnenten von BI Plus. Bitte melden Sie sich an!

Technik

57 11 ipad-pro-family-blackIn immer mehr Volksbanken und Raiffeisenbanken werden iPads genutzt – vor allem von den Führungskräften. In der Praxis erhöhen diese Geräte aber häufig nicht die Produktivität, sondern lediglich die Komplexität. Doch das iPad kann produktiv in der Bank eingesetzt werden.

Weiterlesen... ausschließlich für Abonnenten von BI Plus. Bitte melden Sie sich an!