1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Weitere Investitionen in Göttingen / Mehr digitale Leistungen für unsere Kunden / Starkes Baufinanzierungs- und Firmenkundengeschäft

KASSEL, 21.03.2019 – Die Volksbank Kassel Göttingen ist auf Erfolgskurs. Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Markus Bludau, Wolfgang Osse, Hans-Christian Reuß und Volker Stern präsentierte der Vorstandsvorsitzende Martin Schmitt auf der diesjährigen Bilanzpressekonferenz die Zahlen des Geschäftsjahrs 2018.

Mehr als die Addition ihrer Einzelteile

Die Entscheidung, zwei führende Volksbanken in Nordhessen und Südniedersachsen zusammenzuführen, trägt bereits im zweiten Jahr der Fusion erste Früchte. Die einstmals noch getrennt prognostizierten Betriebsergebnisse werden in der gemeinsamen Rechnung im Geschäftsjahr 2018 deutlich übertroffen. „Wir sind auf dem richtigen Weg und unser Blick ist klar nach vorn gerichtet. Wir wollen für unsere Mitglieder, Kundinnen und Kunden der Partner der ersten Wahl sein", so der Vorstandsvorsitzende Schmitt.

Weitere Investitionen in Göttingen

In die Hauptstelle Göttingen investierte die Bank im vergangenen Jahr rund 6 Mio. Euro in Ausbau und Renovierung.

In diesem Jahr wird das Finanzinstitut in die Neugestaltung der fast 25 Jahre alten Göttinger Kundenhalle weitere rund 4 Mio. Euro einbringen. Martin Schmitt: „Schon heute freuen wir uns darauf, unseren Kunden nach Fertigstellung eine repräsentative Hauptstelle für Göttingen und Südniedersachsen bieten zu können."

Mehr digitale Leistungen für unsere Kunden

Das Thema „Digitalisierung" treibt alle Banken um. Die Volksbank handelt und hat im letzten Jahr ihre Leistungen in diesem Bereich deutlich ausgeweitet. Zu den neuen Angeboten zählen der digitale Anlageassistent „Mein Invest", Videoberatung, Chat und Co-Browsing sowie eine Vielzahl weiterer Services, mit denen Kunden ihre Bankgeschäfte schnell und bequem per Computer oder Smartphone erledigen können.

Überzeugende Zahlen

In Zeiten des Niedrigzinses und bei weiter gestiegenen regulatorischen Anforderungen legt die Volksbank Kassel Göttingen erneut überzeugende Ergebnisse vor. Auf Basis der positiven wirtschaftlichen Entwicklung im gesamten Geschäftsgebiet konnte das Finanzinstitut seine geschäftlichen Aktivitäten weiter ausbauen, sowohl bei der Vermögensberatung als auch im Kreditbereich.

Die Bilanzsumme erhöhte sich leicht auf 2,81 Mrd. Euro. Getragen wird das Ergebnis durch ein von Vertrauen geprägtes Kundengeschäft.

Starkes Baufinanzierungs- und Firmenkundengeschäft

Auf hohem Niveau bewegten sich weiterhin die Finanzierungen für selbstgenutzte oder vermietete Wohnobjekte. Eine hohe Beratungsqualität und zügige Kreditentscheidungen zahlten auf diesen Erfolg ein.

Wesentliche Impulse lieferte das Geschäft mit Unternehmenskunden und Investoren. „Anfragen und Gespräche zur Begleitung von Investitionen haben deutlich zugenommen. Das eine oder andere Leuchtturmprojekt ist so in unsere Bücher gewandert. Eine weitere Entwicklung, über die wir uns sehr freuen", so Schmitt.

Insgesamt verzeichnete das Kreditgeschäft ein Wachstum von 47 Mio. Euro oder 3%.

Erfolgreiche Vermögensberatung

Nicht nur im Kreditgeschäft war die Bank erfolgreich. So sind ihr im Jahre 2018 über alle Formen der Geldanlage hinweg weitere 131 Mio. Euro Kundengelder zugeflossen. Schwerpunkt bildete dabei das Wertpapiergeschäft. „Unsere Kunden profitieren von unserer ganzheitlichen Vermögensberatung und der Expertise unserer Berater", so Vorstandsvorsitzender Schmitt.

Stabiler Jahresüberschuss

In der Gewinn- und Verlustrechnung ging das Zinsergebnis aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase auf 1,88 % der Bilanzsumme zurück. Dem steht ein erhöhtes Provisionsergebnis gegenüber. Gleichzeitig reduzierten sich die Aufwendungen für den Geschäftsbetrieb auf 51,56 Mio. Euro. Die ursprünglichen Planungen für das Geschäftsjahr 2018 konnten somit übertroffen werden. Dieses Ergebnis spricht für die grundsolide Aufstellung des Finanzinstituts.

Nach Abzug von Steuern, der Dotierung von Rücklagen und Reserven weist die Bank mit 3,5 Mio. Euro einen erfreulichen Jahresüberschuss auf Vorjahreshöhe aus. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Vertreterversammlung am 19.06.2019 wird den Mitgliedern eine Dividende in Höhe 4 % ausgezahlt werden.

„Angesichts des nach wie vor niedrigen Zinsniveaus, steigender Kosten durch aufsichtsrechtliche Vorgaben und vieler fusionsbedingter Mehrarbeiten wie z.B. der im Mai 2018 erfolgten Zusammenlegung der IT-Systeme sind wir mit diesem Geschäftsverlauf hoch zufrieden," so Schmitt.

Mit Stichtag 31.12.2018 beschäftigte die Volksbank Kassel Göttingen 551 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 2018 begannen 10 junge Menschen ihre Ausbildung. Derzeit bildet das Kreditinstitut 35 Bankkaufleute aus. Allen Auszubildenden bot die Bank nach erfolgreich abgelegter Prüfung eine unbefristete Anstellung an.

Volksbank wird Förderauftrag gerecht

Abschließend resümiert Schmitt: „Seit über 150 Jahren sind wir fest in der Region verwurzelt. Damit untrennbar verbunden ist unser gesellschaftliches Engagement für soziale und kulturelle Projekte."

Im Jahre 2018 wurden im gesamten Geschäftsgebiet eine Vielzahl von regionalen Einrichtungen, Initiativen und Veranstaltungen unterstützt. Mit rund 500.000 Euro förderte die Bank Projekte in den Bereichen Kunst, Kultur, Wissenschaft und Sport.

Großes Lob sprach der Vorstandsvorsitzende den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus. „Diese Mannschaft ist einfach großartig und wir sind richtig stolz auf sie. Die gelungene Fusion und die starken Ergebnisse konnten nur durch das anhaltend hohe Engagement und den überragenden Einsatz aller erreicht werden."

20190321 VB Kassel Goettingen Bilanz


Weitere Informationen:

Christina Hackenberg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.vobakg.de