1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

VR-Bank Ostalb verzeichnet positive Ergebnisse

AALEN, 06.02.2019 – Die VR-Bank Ostalb hat ihr Jubiläumsjahr erfolgreich abgeschlossen. Die Geschäftszahlen belegen ein sehr solides Wachstum in den wichtigsten Positionen der Bilanz. Die Bilanzsumme ist gegenüber dem Vorjahr um 5,1 Prozent auf 1,8 Mrd. Euro gewachsen, das betreute Kundenvolumen hat sich weiter um 4,2 Prozent auf annähernd 3,9 Mrd. Euro erhöht.

Kurt Abele, seit 1. Januar 2019 Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Ostalb, und seine beiden Vorstandskollegen Ralf Baumbusch und Olaf Hepfer sowie Aufsichtsratsvorsitzender Claus Albrecht sind mit der Geschäftsentwicklung 2018, dem zweiten Geschäftsjahr der VR-Bank Ostalb, sehr zufrieden. Die heimische Wirtschaft sei nach wie vor gut aufgestellt; deren Auftragslage ist erfreulich und die Aussichten weiterhin moderat positiv.

Aufsichtsratsvorsitzender Claus Albrecht begrüßte die Medienvertreter und freute sich mit den drei Vorstandsmitgliedern über die positive Geschäftsentwicklung. Er kündigte den Termin der ordentlichen Vertreterversammlung an, die am Montagabend 27. Mai 2019, traditionell in der Stadthalle Aalen stattfinden werde. Hier werde man den Vertretern über die Geschäftsentwicklung im Jubiläumsjahr 2018 berichten und die Zahlung einer gegenüber dem Vorjahr unveränderten Dividende von 3,5 Prozent vorschlagen. Dies stellt in Anbetracht des anhaltenden Niedrigzinsumfeldes eine hervorragende Rendite dar.

Solides Wachstum im Kundengeschäft

Das Kundenkreditvolumen und auch das Kundenvermögen sind erfreulich gewachsen. Zum Stichtag summierten sich die ausgeliehenen Mittel auf insgesamt 1.451 Mio. Euro (+ 6,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr), die Anlagen auf 2.446 Mio. Euro (+ 3 Prozent). Allein das Volumen der neu vergebenen Kredite lag bei über 315 Mio. Euro. Wie auch 2017 sind gewerbliche Kredite und die Nachfrage nach Wohneigentum – mit bedingt durch das anhaltende Niedrigzinsniveau – die wichtigsten Treiber für das Kreditgeschäft gewesen.

Auch das Anlagegeschäft konnte erfolgreich gestaltet werden. „Hier macht sich unsere genossenschaftliche Beratung bemerkbar, mit der unsere Berater ihre Mitglieder und Kunden umfassend und den persönlichen Zielen und Wünschen angepasst beraten.", so der Vorstand

Über 55.000 Mitglieder

Die Mitgliederzahl – das genossenschaftliche Fundament der VR-Bank Ostalb – ist 2018 um weitere 1,6 Prozent gestiegen. Zum Jahresende zählte die VR-Bank 55.092 Anteilseigner.

Eine engagierte Belegschaft

366 Personen, darunter 27 in Ausbildung und Studium, engagierten sich kompetent und zuverlässig für die Ziele und Wünsche der Mitglieder und Kunden und trugen damit zum guten Geschäftsergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr bei.

Erfreuliches Ergebnis

Annähernd stabil ist der Zinsüberschuss geblieben. Er beläuft sich auf 34 Mio. Euro.

Im Dienstleistungsgeschäft konnte die VR-Bank in nahezu allen Segmenten gute Erfolge erzielen und damit den Provisionsüberschuss zum Vorjahr erfreulich steigern. Das Immobilienvermittlungsgeschäft der VR-OstalbImmobilien GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen von VR-Bank Ostalb und VR-Bank Ellwangen, verlief wieder sehr erfolgreich.

Die Verwaltungsaufwendungen konnten in Summe stabil gehalten werden. Im Personalaufwand ist auch im zweiten Jahr der VR-Bank Ostalb sogar ein Rückgang zu verzeichnen.

Per Saldo konnte das operative Ergebnis 2018 auf 15,8 Mio. Euro erhöht werden. Dies ist Beleg für die gute Arbeit aller Mitarbeitenden, aber auch für den Schritt zur VR-Bank Ostalb.

Unsere Förderbilanz 2018

Laut dem Vorstandsvorsitzenden Kurt Abele wurden im Jubiläumsjahr 2018 mit 500.000 Euro über 400 Vereine und Institutionen unterstützt. Sei es aus dem Gewinnsparfonds, dem Spenden- und Sponsoringetat der Bank selbst, der Max-Mayer-Stiftung oder der VR-Bank-Stiftung.

Ausblick

Aktuell beschäftigt sich die VR-Bank mit den branchen- und gesamtmarktbezogenen Herausforderungen und den Veränderungen im Kundengeschäft. Das Nutzungsverhalten der Kundschaft verändert sich. Die damit einhergehenden Auswirkungen auf das Filialnetz werden derzeit analysiert, wie das auch in den letzten Jahren und Jahrzehnten immer wieder getan wurde.

Man biete den Kunden alle Zugangswege an: wie bisher das persönlich Banking von Mensch zu Mensch, zudem das zunehmend an Bedeutung gewinnende digital-persönliche Banking per Telefon über das KundenServiceCenter. Dieses ist montags bis freitags von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr erreichbar. Im Team sind ausschließlich ausgebildete Bankkaufleute, die über 70 Prozent der eingehenden Telefonate fallabschließend – ohne weiter zu verbinden – erledigen und das mit hoher Kompetenz und Freundlichkeit. Die Online-Filiale und die vielfältigen Möglichkeiten der VR-Banking-App runden die Zugangswege ab und finden immer breitere und intensivere Verwendung.

„Wir sind für unsere Kunden auf allen Kanälen, mit hoher Qualität und hohen Sicherheitsstandards erreichbar und sind überzeugt, dass unabhängig vom Alter wichtige Finanzentscheidungen auch in Zukunft im Gespräch von Mensch zu Mensch getroffen werden.", so der Vorstandsvorsitzende.

Den 14. Kunstpreis der VR-Bank Ostalb erhielt die Zeichnerin Ena Lindenbaur auf Schloss Fachsenfeld; der 15. Kunstpreis geht im Mai dieses Jahres an die Malerin Professorin Güdemann und der 3. Inklusionspreis an die Sonnenhofschule Schwäbisch Hall.

Auszeichnungen

Ganz besonders stolz ist der VR-Bank-Vorstand auf die erneute Auszeichnung „Beste Bank" in Aalen und Schwäbisch Gmünd, die die VR-Bank von der Gesellschaft für Qualitätssicherung anlässlich des „City Contest 2018" erhalten hat. Zudem ist sie durch Kundenbefragungen im Rahmen des 7. Aalener und 7. Gmünder Kundenspiegels als Branchensieger hervorgegangen und hat jeweils Platz 1 erreicht.

Fazit und Ausblick

Das Jubiläumsjahr 2018 ist für die VR-Bank Ostalb erfolgreich verlaufen, umrahmt von vielfältigen Aktivitäten anlässlich des 150-jährigen Bestehens. Zum Ende des Jahres konnten zwei Nachhaltigkeitsaktionen: Sponsoring der Remstalgartenschau und Baumpflanzaktion auf der Schillerhöhe in Aalen unterstützt werden.


Weitere Informationen:
Marita Hermann
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.vrbank-ostalb.de