1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Bilanzsumme steigt auf 7,8 Milliarden Euro / Zweistellige Wachstumsrate bei den Kundeneinlagen

MITTELHESSEN, 11.01.2019 – Die Volksbank Mittelhessen beendet ihr Geschäfts- und Jubiläumsjahr 2018 mit einem starken Bilanzwachstum. Um 9,1 Prozent steigt deren Summe auf zuletzt rund 7,8 Milliarden Euro. Damit gelingt es Deutschlands drittgrößter Volksbank an die guten Ergebnisse der Vorjahre nahtlos anzuknüpfen.

Die Volksbank Mittelhessen bündelt die Stärke von 196.054 Genossenschaftsmitgliedern und stellt diese finanzielle Kraft den einzelnen Mitgliedern und Kunden, der mittelständischen Wirtschaft und der Region zur Verfügung. In den kommenden Tagen starten die insgesamt 42 zentrale und regionale Mitgliederevents der Volksbank, mit der die Anteilseigner transparent und detailliert über die Ergebnisse des vergangenen Geschäftsjahres informiert werden.

Zu den zentralen Mitgliederversammlungen werden wieder prominente Gastreferenten erwartet, die mit spannenden Beiträgen die Veranstaltungen bereichern. In der Gießener Kongresshalle spricht am 23.1.2019 die Fußball-Managerin Katja Kraus. Der dreifachen deutschen Meisterin und Vize-Weltmeisterin im Fußball gelang es, als erste Frau die Chefetage eines Bundesligisten zu erklimmen. Für die Veranstaltungen in Marburg, Wetzlar und Friedberg konnten die Referenten Sascha Lobo, Dr. Mark Benecke und Leo Martin gewonnen werden. Doch auch bei den regionalen Abenden wartet ein unterhaltsames Programm auf die Mitglieder der Volksbank.

„Mit dem Ergebnis des Geschäftsjahres 2018 sind wir sehr zufrieden. Die negativen Rahmenbedingungen wie das niedrige Zinsniveau und der steigende regulatorische Aufwand begleiten uns zwar nach wie vor. Dennoch ist es uns gelungen, die eigene Marktposition deutlich auszubauen", so Vorstandssprecher Dr. Peter Hanker zu den Geschäftszahlen.

Neben der Bilanzsumme steigen auch die weiteren, wesentlichen Bilanzkennzahlen. Eine gesunde mittelständische Wirtschaft und ein nach wie vor starkes Immobiliengeschäft sorgen für eine deutliche Ausweitung des Kreditvolumens um 4,2 Prozent auf zuletzt 4.741 Millionen Euro. Innerhalb der vergangenen zwölf Monate wurden neue Darlehen in Höhe von 1.023 Millionen Euro gewährt. Den Neukrediten standen Tilgungsleistungen in Höhe von 799 Millionen Euro gegenüber. Die prozentuale Verteilung der Forderungen an Kunden ist im Vergleich zum Vorjahr nahezu konstant. Der hohe Anteil des Firmenkundensegments am Gesamtkreditvolumen (63 Prozent) spiegelt die enge und gute Zusammenarbeit mit der regionalen mittelständischen Wirtschaft wider.

Hohes Vertrauen der Kunden führt zu zweistelligem Wachstum

Die Volksbank Mittelhessen legt die ihr anvertrauten Gelder in der Region an. Das ist der wesentliche Unterschied zu den Geschäftsbanken, die Investitionen in erster Linie unter dem Aspekt der Gewinnmaximierung tätigen. Die Volksbank dagegen vergibt Kredite an Unternehmen und private Kunden und schafft damit einen konkreten, greifbaren Nutzen für die Menschen in Mittelhessen. Dieser Grundsatz und die besondere Sicherheit der Einlagen führen zu einem hohen Kundenvertrauen. Dieses manifestiert sich der unbefriedigenden Zinssituation zum Trotz in einer zweistelligen Wachstumsrate der Kundengelder. Bis zum Stichtag summieren sich diese auf ein Volumen in Höhe von 6.317 Millionen Euro, nach 5.701 Millionen Euro im Vorjahr. Dies entspricht einem absoluten Wachstum von 616 Millionen Euro oder 10,8 Prozent.

Trotz der teils durchwachsenen Aussichten an den Börsen konnte auch das Fondsvolumen bei der Union Investment im Berichtsjahr laut den vorläufigen Zahlen auf 1.175 Millionen Euro zulegen. Die rückläufige Kursentwicklung an den Märkten zeigt sich in einem etwas gesunkenen Kundendepotvolumen im eigenen Hause (714 Millionen Euro).

Das Zinsergebnis der Volksbank Mittelhessen bewegt sich laut den vorläufigen Zahlen mit 123 Millionen Euro rund zwei Millionen Euro unter dem Vorjahresniveau. Währenddessen konnte das Provisionsergebnis im Vergleich zum Vorjahr erneut verbessert werden. 56 Millionen Euro beträgt der Ergebnisbeitrag aus Provisionen, vier Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Die Allgemeinen Verwaltungsaufwendungen stiegen im Berichtsjahr moderat um drei Millionen Euro auf 115 Millionen Euro. Die Cost-Income-Ratio bewegt sich konstant bei zuletzt 66,66 Prozent. Laut den vorläufigen Zahlen erreicht die Volksbank Mittelhessen ein Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit nach Bewertung in Höhe von 52 Millionen Euro (2017: 64 Millionen Euro).

Die Volksbank Mittelhessen betreibt zum Stichtag 82 Geschäftsstellen, 52 Selbstbedienungsstandorte sowie 170 Geldautomaten. Mit diesem sehr dichten Filial- und Automatennetz ist sie in der gesamten Fläche ihres Geschäftsgebietes für ihre 333.240 Kunden präsent.

Vorstand und Aufsichtsrat der Volksbank Mittelhessen werden der Vertreterversammlung die Auszahlung einer Dividende in Höhe von erneut 5,5 % vorschlagen.

Volksbank
Mittelhessen
31.12.2018
(vorläufige Bilanzzahlen in Mio. Euro)
31.12.2017
(in Mio. Euro)
Bilanzsumme 7.788 7.135
Kundenkreditvolumen 4.741 4.552
Einlagen 6.317 5.701
Zinsergebnis 123 125
Provisionsergebnis 56 52
Personalaufwand 73 71
Sachaufwand 42 41
sonst. betr. Ertrag / Aufwand / Abschreib. -3 -5
Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit
vor Bewertung
61 60
Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit
nach Bewertung
52 64
Dividende 5,5 % * 5.5 %

* vorbehaltlich der Zustimmung durch die Vertreterversammlung

Gesellschaftliche Verantwortung

Im vergangenen Geschäftsjahr 2018 hat die Volksbank Mittelhessen über 800 regionale Initiativen, Vereine sowie soziale und gemeinnützige Einrichtungen durch finanzielle Fördermaßnahmen in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro unterstützt. Diese Förderung erfolgt über die regelmäßige Ausschreibung von Wettbewerben wie den Sternen des Sports oder den Heimlichen Helden. Im Jahr 2018, dem Jubiläumsjahr der Volksbank Mittelhessen, lag ein besonderer Fokus auf den Vereinen, die Mitglied bei der Volksbank Mittelhessen sind. Dieser Fokus soll auch in Zukunft beibehalten werden.

Portrait der Volksbank Mittelhessen

Im Herzen Hessens zuhause, zählt die Volksbank Mittelhessen mit einer Bilanzsumme von 7,8 Mrd. Euro zu den größten Kreditgenossenschaften Deutschlands. 196.054 Anteilseigner sind direkt am Erfolg der mitgliederstarken Volksbank beteiligt. Rund 1.300 Mitarbeiter betreuen in 82 Geschäftsstellen und über zahlreiche weitere Kontaktwege 333.240 Kunden. Darüber hinaus stehen den Kunden im Geschäftsgebiet 52 Selbstbedienungsstandorte sowie 170 Geldautomaten zur Verfügung. Seit seiner Gründung im Jahr 1858 ist das Geldinstitut sowohl aus eigener Kraft als auch durch Fusionen kontinuierlich gewachsen. Mit ihrer wirtschaftlichen Stärke ist die Volksbank Mittelhessen wichtiger Finanzierungspartner der heimischen Wirtschaft und bedeutender Förderer der gesamten Region. Eng mit Mittelhessen verwurzelt, übernimmt die Volksbank gesellschaftliche Verantwortung in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens. So wurden im Jahr 2018 zahlreiche regionale Initiativen, Vereine sowie soziale und gemeinnützige Einrichtungen durch finanzielle Fördermaßnahmen in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro unterstützt.


Weitere Informationen:
Dennis Vollmer
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.vb-mittelhessen.de