1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Genossenschaftlicher IT-Dienstleister erhält „Best place to learn"-Zertifizierung mit dem Prädikat „sehr gut"

KARLSRUHE/MÜNSTER, 16.11.2016 – Die Zeiten, in denen Unternehmen ihre Ausbildungsplätze aus einem schier unerschöpflich großen Bewerberpool besetzen konnten, sind vorbei. Vor allem IT-Unternehmen stehen zunehmend im Wettbewerb um die besten Köpfe und vor der Herausforderung, ihre betriebliche Ausbildung als attraktive Karriereperspektive zu positionieren. Dass die Fiducia & GAD IT AG zu den „Top-Ausbildern" zählt, hat dem IT-Dienstleister der genossenschaftlichen FinanzGruppe jetzt das Karriereportal AUBI-plus mit der „Best place to learn"-Zertifizierung bescheinigt.

Das Unternehmen bildet in den Ausbildungsgängen Fachinformatik, Informatikkaufmann/-frau sowie Maschinen- und Anlagenführer/in aus und bietet die dualen Studiengänge Wirtschaftsinformatik, Angewandte Informatik, Informationstechnologie sowie BWL Dienstleistungsmanagement an. Der IT-Dienstleister hat erstmals an dem Ausbildungsaudit teilgenommen und aus dem Stand das Gütesiegel „sehr gut" erhalten.

Was zeichnet den „besten Ort zum Lernen" aus?

Ausschlaggebend für diese hervorragende Bewertung sind unter anderem die vielseitigen, individuellen Arbeitsaufgaben, die den Auszubildenden von Anfang an gestellt werden. Die Zertifizierer stellen vor allem die wertschätzende, kollegiale Atmosphäre, die Bewerberauswahl, das engagierte, qualifizierte Ausbildungspersonal und die Feedbackkultur als Stärken des Unternehmens heraus. Auszubildende werden demnach bei der Fiducia & GAD früh mit verantwortungsvollen Projekten, wie etwa der Entwicklung einer eigenen Virtual Reality App, betraut und wertschöpfend in die Geschäfts- und Arbeitsprozesse eingebunden. Zum Ende der Ausbildung empfinden die Auszubildenden eine hohe berufliche Identität, fühlen sich mit dem Unternehmen verbunden und sind betriebsübergreifend einsetzbar.

Die Fiducia & GAD hat 558 von 612 möglichen Punkten erhalten. Für die Punktevergabe wurden insgesamt 102 Ausbilder, 142 Auszubildende und 84 ehemalige Azubis an den drei Standorten Münster, Karlsruhe und München befragt. Die Befragung befasste sich unter anderem mit Themen wie der betrieblichen Integration von Auszubildenden, berufliches Lernen, den Ausbildungsergebnissen und dem Verhalten der Ausbilder.

Das „Best place to learn"-Zertifikat wird von dem Karriereportal für Ausbildungs- und Studienplätze AUBI-plus verliehen und dient dazu, Auszubildenden eine objektive Beurteilung von qualifizierten Ausbildungsbetrieben zu ermöglichen.

„Besonders gefällt mir das hohe Interesse an den Azubis. Mitarbeiter binden die Azubis gut und gerne ein. Jederzeit steht ein Ausbilder für mich zur Verfügung. Es lässt sich über alles reden, egal worum es geht", bestätigt Alexandros Angeloussis, Auszubildender bei der Fiducia & GAD, dieses Urteil. „Wir freuen uns sehr über diese gute Zertifizierung, zeigt sie uns doch, dass die enge Zusammenarbeit mit den Azubis bei ihnen gut ankommt", resümiert Christine Kraft, Ausbildungsleiterin aus Karlsruhe bei der Fiducia & GAD.

Pressefrühstück mit Blick hinter die Ausbildungskulisse

Überreicht wird das Zertifikat am Mittwoch, den 23.11.2016 in Karlsruhe im Rahmen eines Pressefrühstücks zum Thema „IT-Nachwuchs im Fokus bei Fiducia & GAD". Aus diesem Anlass gewähren Auszubildende sowie Studierende anhand aktueller Projekte einen Blick in die Ausbildungspraxis eines Banken-ITlers bei der Fiducia & GAD.


Weitere Informationen:

Regine Liebl-Schibinger
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.fiduciagad.de