Drucken
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Gute Noten für globale Kompetenz und Qualität der Asset Management Prozesse

HAMBURG, 11.06.2015 – Union Investment hat im aktuellen Asset Management Rating Real Estate von Scope Analysis die Bestnote „AAA AMR" erhalten. Die Ratingagentur bescheinigt dem Immobilienbereich von Union Investment damit eine hervorragende Asset Management Qualität. Das Vorjahresrating („AA+ AMR") wurde um eine Note heraufgestuft.

Darin drückt sich u.a. die verbesserte Aufstellung im internationalen Umfeld, die effiziente Prozessorientierung und das erfolgreiche Wachstum im Bereich der institutionellen Immobilienanlagen aus. „Wir freuen uns über die Bestätigung unserer permanenten Weiterentwicklung zu einem der führenden Immobilien- Asset Manager in Europa, die uns insbesondere durch die Einbindung in die Genossenschaftliche Finanzgruppe ermöglicht wird", sagt Dr. Reinhard Kutscher, Leiter des Immobiliensegments von Union Investment.

Auf weiterhin gutem Kurs befinden sich auch die von Union Investment Real Estate angebotenen Immobilien-Publikumsfonds für private und institutionelle Anleger. Scope bewertet den UniImmo: Deutschland mit „aa AIF" und stuft den rund 10 Milliarden Euro starken Fonds damit gegenüber dem Vorjahresrating („aa- AIF") um eine Note herauf. In der Ratingveränderung kommt die verbesserte geografische Diversifikation und die höhere Vermietungsquote des Fonds zum Ausdruck. Der UniImmo: Europa wurde von Scope mit „a+ AIF" bewertet und konnte damit sein gutes Vorjahresrating (ebenfalls „a+ AIF") bestätigen. Die Bewertung unterstreicht insbesondere die konstante Entwicklung des Immobilienportfolios und der Finanzstruktur des Fonds. Der UniImmo: Global verbesserte sich im aktuellen Scope-Rating um zwei Noten auf „a- AIF" (Vorjahr: „bbb AIF"). Der weltweit investierende Fonds weist mit 3,2 Prozent zum 31.12.2014 das derzeit beste Zwölf-Monats-Ergebnis der UniImmo-Produktpalette aus. Im Branchenvergleich überzeugen konnten ebenfalls die ausschließlich an institutionelle Anleger vertriebenen Publikumsfonds UniInstitutional European Real Estate mit der Ratingnote „aa AIF" und – der erstmals im Rating berücksichtigte – UniInstitutional German Real Estate mit „aa- AIF". „Die guten und zum Teil noch einmal verbesserten Ratingnoten stehen in Einklang mit der hohen Zufriedenheit der Anleger mit unseren Produkten", sagt Dr. Kutscher.

Union Investment verwaltet im Immobilienbereich derzeit ein Fondsvermögen von 27,8 Milliarden Euro. Der Marktführer unter den Anbietern Offener Immobilien-Publikumsfonds hat in den letzten zwölf Monaten bei den Assets under Management ein Wachstum von rund 10 Prozent erzielt und wird von Scope zu den 20 größten Immobilien-Asset Managern weltweit gezählt.


Weitere Informationen:
Fabian Hellbusch
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.union-investment.de/realestate