1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 4.75 (2 Bewertungen)

DILLINGEN, 07.10.2019 – Der Heimatgedanke hat die Belegschaft der VR-Bank infiziert. Von der ersten Idee bis zur Entwicklung des Gesamtkonzeptes wurden alle MitarbeiterInnen eingebunden. Es ist die Geburtsstunde von „Meine HeimatBank".

Vielfältige Ideen, Gedanken, Beiträge und Bilder aus der Region für die Region wurden gehört und erzählt, geschrieben und fotografiert. Von Menschen, die ihren Lebensmittelpunkt in der Region haben und mit Freud und Leid in der Heimat verwurzelt sind.

Diesen Moment verdeutlichte eine Mitarbeiterin eindrucksvoll: „Wenn Menschen fest mit ihrer Heimat verbunden sind, hören sie einander intensiver zu. Sie fiebern mit, wenn ihnen Erlebtes erzählt wird. Sie sind zur Stelle, wenn Hilfe und Unterstützung gebraucht wird.

Mit dem neuen Konzept „Meine HeimatBank" überzeugt die VR-Bank Donau-Mindel konsequent auf ihrem Weg. Der Mensch und sein Lebensplan stehen eindeutig an erster Stelle. Das können Interessierte sowohl beim digitalen als auch analogen Bankbesuch erleben und nachvollziehen.

Auch beim sozialen Engagement baut die Genossenschaftsbank auf Gemeinschaftssinn und Verbundenheit. In gemeinsamen Kampagnen und Auftritten lenkt die Bank den Blick gezielt auf die Bedürfnisse in unserer Region. Ob Vereine, Schulen oder Organisationen, engagierte Personen kommen direkt bei Meine HeimatBank zu Wort.

Visuell auffällig ist und bleibt das orangefarbene Herz, das Meine HeimatBank optisch zum Blickfang macht. Bereits aus dem Augenwinkel heraus kann jeder das Herz der Bank
wahrnehmen.

20191007 VR-Donau-Mindel Heimatbank 500px


Weitere Informationen:
Ursula Heß
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.vr-dm.de


Foto: Jana Friedberger