1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Feierstunde in der GenoAkademie des Genossenschaftsverbandes

GREVENBRÜCK, 20.09.2019 – Schnell und richtig handeln – das ist bei Menschen mit plötzlichem Herzstillstand das Allerwichtigste. Das weiß auch die Volksbank Bigge-Lenne und hat ihr Beratungszentrum Grevenbrück mit einem automatisierten externen Defibrillationsgerät (AED) ausgestattet. Das lebensrettende Gerät ist im Selbstbedienungsbereich der Volksbank angebracht und rund um die Uhr erreichbar, auch am Wochenende.

Das Gerät steht nicht nur Kunden und Mitarbeitern, sondern auch Mitbürgern zur Verfügung. Das leichte und handliche Gerät, das nach dem Einschalten akustisch klar und unmissverständlich Anweisungen zur lebensrettenden Maßnahme vorgibt, spricht zu dem „Retter". Dadurch kann jeder Bediener, auch ohne Notarzt, eine lebensrettende Beatmung und Herzdruckmassage durchführen. Defibrillationsgeräte sind heute bei der Ersten Hilfe nicht mehr wegzudenken. Bedingt durch die Integration in Erste-Hilfe-Lehrgängen der Hilfsorganisationen, werden immer mehr Menschen im Umgang mit einem Defibrillationsgerät eingewiesen, so auch die Mitarbeiter der Volksbank. Die Nutzung ist selbsterklärend. „Die zentrale Lage und auch die Nähe zur Schützenhalle Grevenbrück ermöglichen einen schnellen Zugriff auf den Defibrillator in Notsituationen. Noch lieber ist uns, er wird erst gar nicht benötigt", so Vorstandsmitglied Bernd Griese.

20190920 VB Bigge-Lenne Defibrillator 500pix

Die Serviceberaterinnen (v.l.) Angelika Schwindt und Anne Bremke sowie Privatkundenberater Martin Krömer machen ihre Kunden und Mitglieder auf den neuen Defibrillator in der Volksbank Grevenbrück aufmerksam.


Weitere Informationen:

Frank Segref
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.voba-bigge-lenne.de


Foto: © Volksbank Bigge-Lenne eG