1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 4.50 (1 Bewertungen)

Nachhaltiges Wachstum und Marktanteilsgewinne in den Kerngeschäftsfeldern / Fokussiertes Geschäftsmodell hat sich erneut bestätigt / „Direktbank mit Beratung und Werten" setzt sich in anspruchsvollem Marktumfeld durch / Culture Award 2018: Investitionenin Markenstärke anerkannt

NÜRNBERG, 29.07.2019 – „Die PSD Bank Nürnberg eG verzeichnet auch für das Jahr 2018 ein deutliches Wachstum in allen Geschäftsfeldern. Die Bilanzsumme der auf das Privatkundengeschäft fokussierten Genossenschaftsbank wuchs um 12,8 % auf 3,7 Mrd. Euro und damit wesentlich stärker als die gesamte PSD-Bankengruppe im Wachstumsdurchschnitt.

Die Zahl der Neukunden stieg im Vergleich zum Vorjahr um 30%, so dass nun bereits mehr als 133.000 Personen der PSD Bank Nürnberg die Treue halten. „Das ist ein großer Erfolg und ein überragender Vertrauensbeweis", freute sich Johann Büchler, Vorstandsvorsitzender der PSD Bank Nürnberg, bei der Vorstellung der Jahreszahlen auf der Generalversammlung am 26.Juni 2019.

Kerngeschäftsfelder besonders erfolgreich

Als „Direktbank mit Beratung und Werten" basiert das Geschäftsmodell der PSD Bank Nürnberg auf einer klaren Fokussierung auf das Kundengeschäft und wenigen Kerngeschäftsfeldern, die sie erneut sehr erfolgreich bearbeitet hat: In der privaten Wohnbaufinanzierung gewann die genossenschaftliche PSD Bank deutliche Marktanteile hinzu. So stieg das Kreditvolumen gegenüber dem Vorjahr um fast 14%, das Neugeschäft bei privaten Baufinanzierungen belief sich auf 683 Mio. Euro. Diesen Vertriebserfolg führte Büchler auch auf die flexiblen, die Digitalisierungschancen nutzenden, Beratungswege zurück, die die individuellen Vorlieben der Menschen berücksichtigten: „Bei uns entscheidet jeder Kunde selbst, wie er oder sie sich von uns beraten lässt. Das kommt gut an.

"Auch das zweite Kernprodukt, das kostenlose Gehaltsgirokonto PSD GiroDirekt, war erneut erfolgreich. Im zweiten Jahr nach Einführung nutzen die Kunden bereits 33.000 Konten dieses Typs, nahezu 10.000 mehr als vor einem Jahr. Stolz, so Büchler, sei man auf die Auszeichnung des Handelsblattes, welche das GiroDirekt Anfang 2018 zum besten Girokonto im Großraum Nürnberg gekürt hatte. Das Konto ist komplett online abschließbar, inklusive Legitimation und Kontowechselservice.

Hinsichtlich des Ziels, bis zum Jahr 2022 deutlich, aber auch nachhaltig organisch in den Geschäftsfeldern Kredit und Gehaltsgirokonten zu wachsen, befinde sich die Bank „komfortabel im Zielkorridor", führte Büchler aus.

Gesamtausschüttung von über 8 %

Für das Berichtsjahr weist die Bank einen Gewinn in Höhe von rund 6,36 Mio. Euro gegenüber knapp 6,17 Mio. Euro im Vorjahr aus. Sie beteiligt die Mitglieder mit einer Dividende in Höhe von 4,25 % am Erfolg ihrer PSD Bank Nürnberg. Neben der Basisdividende erhalten die Kunden für ihre Produktnutzung einen Bonus im Gegenwert von insgesamt 820.948Euro (Vorjahr: 774.439Euro). Das ergibt eine Gesamtausschüttung von durchschnittlich mehr als 8%, was laut Büchler zeige, dass die Mitgliedschaft nicht nur, aber auch unter Renditeaspekten attraktiv ist.

Starkes Verbundgeschäft

In den Geschäftsfeldern Bausparen, Baufinanzierung, Anlage und Vorsorge kooperiert die PSD Bank Nürnberg eG mit marktführenden genossenschaftlichen Partnerunternehmen. Das Geschäft mit der Bausparkasse Schwäbisch Hall, der R+V Versicherung und der Union Investment entwickelte sich analog zu den übrigen Geschäftsfeldern positiv. Die Dienstleistungserträge stiegen gegenüber dem Vorjahr um rund 9%.

Markenstärke im Mittelpunkt

Ein Schwerpunkt des zurückliegenden Geschäftsjahres lag für die PSD Bank Nürnberg auf der Stärkung von Mitarbeiter- und Kundenbindung durch Investitionen in die Marke. Vorstandsmitglied Helmut Hollweck betont die Bedeutung dieser Aktivitäten auch für die Gewinnung guter Mitarbeiter in einem engen Fachkräftemarkt. Eine starke Marke bilde den Rahmen, in dem sich gute Produkte und Dienstleistungen entwickeln und entfalten könnten.Im November 2018 wurde das unternehmenskulturelle Gesamtkonzept mit dem „Corporate Culture Award" für den Bereich „Change" ausgezeichnet. Damit gehört die PSD Bank Nürnberg zu den Unternehmen mit Deutschlands bester Wertekultur.

Wahlen zum Aufsichtsrat

Satzungs- und turnusgemäß standen in der Generalversammlung drei Aufsichtsratsmandate zur Neubesetzung an. Isolde Bräunling und Sandra Huber wurden erneut, Herr Karl Michael Grimm neu in das Gremium gewählt. Herr Hartmut Distler stand auf eigenen Wunsch nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Der Aufsichtsratsvorsitzende Josef Süß dankte Herrn Distler für neun engagierte Jahre im Aufsichtsrat. Als ausgewiesener Bankexperte habe Distler einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Arbeit des Aufsichtsrates in den letzten Jahren geleistet.

2019 gut angelaufen

In den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres knüpfte die PSD Bank Nürnberg nahtlos an das erfolgreiche Vorjahr an. Kundeneinlagen und Kundenkredite übertrafen die Volumina des vergleichbaren Vorjahreszeitpunktes deutlich. Vorstand und Aufsichtsrat zeigten sich in der Generalversammlung optimistisch, diesen Trend über das Jahr hinweg fortschreiben zu können. Die Bank gehe mit ihren hervorragenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die anhaltenden Herausforderungen Niedrigzins, Digitalisierung und Regulatorik offensiv und erfolgreich an und stelle die Bedürfnisse und den Nutzen der Kunden weiter in den Mittelpunkt ihres Handelns.


Weitere Informationen:
Janine Baltes
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.psd-nuernberg.de