Drucken
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

OFFENBURG, 16.07.2019 – Auf Vorschlag von Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Helmut Gottschalk das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Mit dieser besonderen Ehrung wird sein herausragendes Wirken im genossenschaftlichen Bereich und darüber hinaus ausgezeichnet.

Bei der feierlichen Überreichung würdigten Jörg Stahl, Vorstandssprecher der Volksbank Herrenberg–Nagold–Rottenburg, Dr. Roman Glaser, Präsident des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands, und Wolfgang Kirsch, langjähriger Vorstandsvorsitzender der DZ Bank AG, das herausragende Engagement Helmut Gottschalks für die genossenschaftliche FinanzGruppe. Das Bundesverdienstkreuz erhielt Helmut Gottschalk aus den Händen von Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch. Sie betonte dabei auch, dass bei Helmut Gottschalk Beruf und Berufung stets miteinander verschmolzen. So habe er sich auch berufen gefühlt, Kunst und Kultur intensiv zu fördern. Beispielsweise entwickelte er mit dem Art Foyer das Kunstengagement der DZ BANK kontinuierlich weiter. Dabei war es ihm sehr wichtig, dass diese Kunstsammlung kostenfrei für jeden zugänglich ist.

Helmut Gottschalk wurde 1982 in den Vorstand der damaligen Volksbank Herrenberg berufen. 1997 wurde ihm das Amt des Vorstandssprechers übertragen, das er auch nach den Zusammenschlüssen mit der Volksbank Rottenburg im Jahr 2000 und mit der Volksbank Nagoldtal im Jahr 2014 bis zu seinem altersbedingten Ausscheiden 2017 innehatte. Der Wirkungsbereich von Helmut Gottschalk ging jedoch weit über die Volksbank Herrenberg–Nagold–Rottenburg hinaus. So nahm er bedeutende Mandate der genossenschaftlichen FinanzGruppe wahr und engagierte sich sowohl in Baden-Württemberg als auch auf nationaler Ebene für die Weiterentwicklung des genossenschaftlichen Verbundes. Bis April 2017 war er Mitglied des Verbandsrates und des Verwaltungsrates des Bundesverbandes der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). Seit 2009 war er Vorsitzender des Verbandsrats des neu gegründeten Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes (BWGV). Für sein herausragendes Engagement bei der Fusion des Badischen und des Württembergischen Genossenschaftsverbandes wurde Helmut Gottschalk 2010 die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg vom Ministerpräsidenten verliehen. 2010 wurde Helmut Gottschalk zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats der DZ Bank AG gewählt, dieses Amt übte er bis 2018 aus. 2016 wurde er mit der höchsten Auszeichnung des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbands e. V. (DGRV), der Raiffeisen/Schulze-Delitzsch-Medaille in Gold, für seine Verdienste bei der Fusion zur neuen gemeinsamen genossenschaftlichen Zentralbank „DZ Bank. Die Initiativbank" ausgezeichnet, die nur 100 lebenden Trägern vorbehalten ist.

20190718 VB Herrenberg-Nagold-Rottenburg Bundesverdienstkreuz 500px

Helmut Gottschalk erhielt das Bundesverdienstkreuz aus den Händen von Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch.


Weitere Informationen:

Karin Berger
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.vbhnr.de


Foto: © Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg eG