Bereichsleitung
Prokurist Andreas Arnold nach 35 Jahren in den Ruhestand verabschiedet
Offenburg | 30.04.2020 | Volksbank in der Ortenau eG

Er hat die Kunden und Unternehmen auf ihrem Wachstumspfad und ihren unterschiedlichen Entwicklungsphasen, aber auch in Krisensituationen, begleitet. Dabei hatte er stets ein waches Auge auf die Kreditrisiken.

Nach 35 Jahren Volksbank – eine Zahl, die immer seltener wird – wurde Prokurist Andreas Arnold von der Volksbank in der Ortenau in seinen Ruhestand verabschiedet.

„Herr Arnold, Sie sind ein Paradebeispiel für absolute Verlässlichkeit. Ihre ausgeprägte soziale Kompetenz und Empathie, gepaart mit Ihrer außergewöhnlichen Expertise im Kreditgeschäft und in rechtlichen Belangen, sowie Ihrem chancenorientierten Risikobewusstsein, hat Sie all die Jahre für uns zu einem wertvollen Spezialisten und für Ihre Mitarbeiter zu einem geschätzten Vorgesetzten und Coach gemacht. Dafür können wir Ihnen gar nicht genug danken“, so Volksbankvorstand Andreas Herz.

Begonnen hat Andreas Arnold mit einer klassischen Ausbildung zum Bankkaufmann und einem anschließenden BWL-Studium, bevor er 1985 zur damaligen Volksbank Offenburg kam. Eine Stippvisite von sieben Monaten in der Firmenkundenkreditabteilung in der Geschäftsstelle Zell-Weierbach und anschließend vier Jahre in der Innenrevision mit dem Schwerpunkt Kreditrevision haben Arnold bestens auf seine künftigen Aufgaben in der Marktfolge Kredit und Kreditüberwachung vorbereitet.

Als Gruppenleiter (seit 1989) und Prokurist (seit 1997) in der Marktfolge Kredit im Firmenkundenbereich war er für die Führung seiner Mitarbeiter verantwortlich, die die Dienstleistungsfunktion und Qualitätssicherung im Firmenkundengeschäft sicherstellen. Als Bereichsleiter (von 1994 bis 2016) trug er die Verantwortung für die Umsetzung der Führungs- und Fachaufgaben des Funktionsbereichs unter Berücksichtigung der gesetzlichen Rahmenbedingungen, der definierten Qualitätsstandards sowie hausinterner Regelungen.

Seine langjährige Erfahrung, die er auch in schwierigen Phasen und sich stark verändernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bestens für die Volksbank eingebracht hat, hat ihn ausgezeichnet. Er hat maßgeblich zur Umsetzung diverser Fusionen, zuletzt der Fusion zwischen Achern und Offenburg, sowie der Neuorganisation und erforderlichen Dokumentationen im Firmenkreditbereich beigetragen.

Ein besonderes Anliegen war Andreas Arnold immer der offene und ehrliche Umgang mit den Menschen, diesen zu helfen ihre Ziele zu erreichen und seine eigenen Erfahrungen weiterzugeben. Er ist stolz darauf, dass er bei der guten Entwicklung der Bank mitwirken und mitgestalten konnte. Arnold fasst es in einem Satz zusammen: „Ich bin dankbar für einen guten, verantwortungsvollen und kreativen Arbeitsplatz, den ich viele Jahre hatte“.

Für seinen Ruhestand hat er sich viel vorgenommen: Mit dem Fahrrad durch Europa wandern, in seinem großen Garten arbeiten, aber auch Bücher lesen und die Natur und die Sonne genießen. Auch die ein oder andere ehrenamtliche Tätigkeit kann er sich gut vorstellen. Die Volksbank wünscht ihm für die nun kommende Zeit alles Gute.

© Volksbank in der Ortenau eG
v.l. Volksbankvorstand Andreas Herz und Prokurist Andreas Arnold

Cookie Hinweis
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite unverzichtbar sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können jederzeit in den Datenschutzhinweisen der Verarbeitung und Nutzung von Cookies widersprechen oder diese anpassen. Weitere Informationen